Ein 22-Jähriger hat einen 26-jährigen Mann in einer Flüchtlingsunterkunft in Würzburg bedroht. (Symbolfoto)
+
Ein 22-Jähriger hat einen 26-jährigen Mann in einer Flüchtlingsunterkunft in Würzburg bedroht. (Symbolfoto)

Streit in Waschraum

22-Jähriger bedroht 26-Jährigen mit Messer in Würzburger Asylbewerber-Unterkunft

Ein 22-Jähriger hat am Montagabend in einer Asylbewerberunterkunft in Würzburg (Unterfranken) einen anderen Bewohner mit einem Messer bedroht. Die Polizei nahm den 22-Jährigen fest, ließ in später aber wieder frei.

Würzburg - Der 22-jährige Iraker war gegen 22 Uhr mit einem 26-jährigen Syrer im Waschraum der Gemeinschaftsunterkunft in Würzburg (Unterfranken) in Streit geraten. Dies teilte das Polizeipräsidium Unterfranken in einer Pressenotiz mit. Während des Streits sei der 22-Jährige in Richtung seines Zimmers verschwunden und wenig später mit einem Messer zurückgekehrt.

Unterfranken: 22-Jähriger bedroht 26-jährigen Syrer in Würzburger Asylbewerber-Unterkunft

Mit diesem bedrohte der Jüngere den 26-Jährigen und wollte ihn nach derzeitigem Ermittlungsstand verletzen. Die Polizei nahm den 22-Jährigen kurz nach dem Vorfall in seinem Zimmer fest. Er wurde am Dienstagnachmittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg einem Ermittlungsrichter vorgeführt. „Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung die Untersuchungshaft gegen den Mann an“, teilte die Polizei mit.

Mit einer Entscheidung vom 30. Juni hob das Landgericht den Haftbefehl auf, da nur eine Bedrohung angenommen und eine Fluchtgefahr verneint wurde. Der Beschuldigte wurde im Anschluss auf freien Fuß gesetzt. Ein Gericht in Unterfranken hat kürzlich eine 61-Jährige wegen Taubenfütterns zu 100 Euro Bußgeld verurteilt. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren