Halt, Polizei!
+
Die Aufforderung zum Anhalten ignorierte ein 17-Jähriger in Unterfranken.

Polizei ermittelt

17-Jähriger flüchtet auf Motorrad vor Polizei - Sturz in Vorgarten

Ein 17-Jähriger ist am Montagabend auf seinem Motorrad vor der Polizei geflüchtet. Bei seiner Flucht durch ein Wohngebiet in Bad Brückenau stürzte er in einen Vorgarten.

Bad Brückenau - „Die Aufforderung zum Anhalten ignorierte ein 17-Jähriger auf einem 125er Leichtkraftrad am Montagabend“, schreibt die Polizei in Bad Brückenau (Unterfranken) in einer Pressemitteilung. Gegen 22 Uhr wollten ihn Streifenbeamte der Polizei Bad Brückenau in der Kissinger Straße anhalten. Der junge Mann habe jedoch unvermittelt Gas gegeben und fuhr über die Siebenbrücksgasse in die Frühlingsstraße davon.

In der Konrad-Zirkel-Straße habe er dann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und stürzte in einem Vorgarten vom Motorrad, berichtete die Polizei. Er blieb dabei unverletzt. Die nun folgende Kontrolle des Zweirads erbrachte lediglich geringe technische Mängel. (Lesen Sie auch: Autofahrer verursacht Unfall und flüchtet - 25-Jährige wird schwer verletzt)

Unterfranken: Motorrad-Fahrer (17) flüchtet vor Polizei - Sturz in Vorgarten

„Die Details seiner planlosen und gefährlichen Flucht quer durch das Wohngebiet werden in einem Ermittlungsverfahren beleuchtet, das gegen ihn nun wegen des Nichtanhaltens und der extrem schnellen Fahrweise geführt wird“, teilte die Polizei in Bad Brückenau abschließend mit. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren