Mann bricht in ein Haus ein.
+
In Untefranken hat ein Nachbar einen Einbruch verhindert, indem er schnell die Polizei rief. (Symbolfoto)

Schneller Notruf

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch - Polizei schnappt Tatverdächtigen (48)

Am späten Montagabend hat ein Anwohner in Unterfranken einen unbekannten Mann beobachtet, der sich an der Nachbarhaustür zu schaffen machte. Dank des schnellen Notrufs konnten Polizeibeamte den mutmaßlichen Einbrecher noch vor Ort festnehmen.

Rimpar - Gegen 22.00 Uhr teilte ein Anwohner aus der Lohnstraße über Notruf der Einsatzzentrale der Polizei in Unterfranken mit, dass er gerade einen unbekannten Mann beobachten würde, der versuche, gewaltsam in ein Nachbarhaus einzudringen.

Bereits wenige Minuten später trafen Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Land bei dem Haus ein und „konnten einen 48-jährigen Mann widerstandslos festnehmen“, teilte die Polizei mit. (Lesen Sie hier: „Magierin“ bringt 65-Jährige um Bargeld und Schmuck)

Unterfranken: Nachbar verhindert Einbruch - Polizei nimmt Verdächtigen fest

An den Eingangstüren zu dem Haus, dessen Eigentümer sich zurzeit in einem Krankenhaus befindet, entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Der mutmaßliche Einbrecher muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren