Zwei Pferde auf einer Wiese im Winter.
+
Ein noch unbekannter Täter schändete in Unterfranken ein Pferd, sodass es notbehandelt werden musste.

Polizei sucht Täter

Unbekannter bricht in Stall ein und fügt Pferd schwere Schnittwunde zu - Tier muss notbehandelt werden

In Kreis Miltenberg in Unterfranken hat ein Unbekannter einem Pferd eine schwere Schnittwunde am Hinterteil zugefügt. Das Tier musste notbehnadelt werden.

Miltenberg - Ein bislang unbekannter Täter hat sich Zugang zu einem Reitstall in Schneeberg im Landkreis Miltenberg verschafft. Dort fügte er dem Pferd mit einem spitzen Gegenstand eine schwere Schnittwunde an der Kruppe - also dem Hinterteil - zu. Wie die Polizei in Unterfranken mitteilt, musste das Tier anschließend notbehandelt werden.

Unterfranken: Unbekannter fügt Pferd schwere Schnittwunde zu -

Lesen Sie hier: Mountainbiker bringt Pferd mit junger Reiterin zu Fall - und fährt davon.

Dem Täter sei es gelungen, unerkannt zu entkommen. Die Polizei in Unterfranken hofft nun auf Hinweise von möglichen Zeugen. Wer im fraglichen Zeitraum im Umfeld des Reitstalls in Schneeberg eine verdächtige Person beobachtet hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Falls beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter Telefon (09371) 9450 mit der Polizeiinspektion Miltenberg in Verbindung zu setzen. (msf, lio)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema