Diesen Wodka können Sie ruhig ins ewige Eis schicken.
+
Eine 14-Jährige wurde mit 0,6 Promille erwischt. Sie gab an, Wodka aus der Flasche ihres Begleiters getrunken zu haben. (Symbolbild)

Einsatz in Wildflecken

Polizei erwischt 14-Jährige mit 0,6 Promille - das hat Folgen

Mehrere schreiende Jugendliche haben die Polizei Bad Brückenau auf Trab gehalten. Nachdem eine 14-Jährige mit 0,6 Promille Alkohol im Blut erwischt wurde, droht einem 21-Jährigen eine Anzeige.

Wildflecken - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind der Polizei in Bad Brückenau mehrere Jugendliche gemeldet worden, die vor der VR-Bank in Wildflecken in Unterfranken laut herumschreien würden. Zeugen meldeten auch Hilfeschreie.

Eine Streifenbesatzung der Polizei traf vor Ort einen jungen Mann (21 Jahre), eine junge Frau (18 Jahre) und ein 14 Jahre altes Mädchen an. Dabei zeigte sich schnell: Eine Notlage gab es nicht. „Auf Nachfrage konnten die drei Personen keinen plausiblen Grund für das vorausgegangene Schreien nennen“, berichtet die Polizei.

Unterfranken: Polizei erwischt 14-Jährige mit 0,6 Promille

Da die eingesetzten Beamten bei dem 14-jährigen Mädchen Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,6 Promille.

Nachdem das Mädchen angab, aus der Wodka-Flasche des 21-Jährigen getrunken zu haben, erwartet diesen nun eine Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz. (Lesen Sie hier: Zwei Schwerverletzte und 30.000 Euro Schaden - Unfall mit Bundeswehr-Transporter in Unterfranken)

„Anschließend wurde den drei Personen durch die Polizeibeamten ein Platzverweis für die Nachstunden ausgesprochen“, teilt die Polizei mit. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren