Ein Drogentestgerät ist fündig geworden und zeigt „Amphetamine“ an.
+
Die Würzburger Verkehrspolizei hat rund fünf Kilogramm Amphetamine sichergestellt. (Symbolfoto)

Auf der A3 nahe Würzburg

Polizei in Unterfranken findet fünf Kilogramm Amphetamin in Auto - Zwei Männer festgenommen

Rund fünf Kilogramm Amphetamin hat die Polizei in Unterfranken Anfang Mai bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Rastanlage Würzburg-Süd sichergestellt. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen.

Würzburg - Ein Mazda aus dem Raum Duisburg geriet Angang Mai auf der A3 in Unterfranken ins Visier einer Streife der Würzburger Verkehrspolizei. Bei einer anschließenden Pkw-Kontrolle an der Rastanlage Würzburg-Süd fanden die Beamten rund fünf Kilogramm Amphetamin im Kofferraum des Mazdas. Zudem lag im Handschuhfach ein Einhandmesser sowie ein Baseballschläger neben dem Fahrersitz. (Lesen Sie hier: Bei Kontrolle auf der A3: Autobahnpolizei stellt größere Menge Kokain sicher)

Unterfranken: Polizei stellt fünf Kilogramm Amphetamin bei Verkehrskontrolle sicher

Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 22 und 45 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Noch am gleichen Tag hat die Kriminalpolizei Würzburg die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Duisburger Polizei durchsuchte infolgedessen die Wohnungen der Festgenommenen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurden die beiden Männer einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Da der dringende Tatverdacht des unerlaubten, bewaffneten Handeltreibens mit Amphetamin besteht, sitzen sie nun in Untersuchungshaft. (hes)

Das könnte Sie auch interessieren