1. Fuldaer Zeitung
  2. Unterfranken

780 Gramm Drogen gefunden: Nervosität verrät 28-jährigen Autofahrer

Erstellt:

Polizeikontrolle
Die Polizei aus Unterfranken hielt am Wochenende einen VW Golf an und wurde misstrauisch als der Autofahrer (28) während der Kontrolle immer nervöser wurde. (Symbolbild) © Paul Zinken/dpa/ZB/Symbolbild

Die Polizei aus Unterfranken hielt am Wochenende einen VW Golf an und wurde misstrauisch als der Autofahrer (28) während der Kontrolle immer nervöser wurde. Den Grund für die Nervosität entdeckten die Beamten schnell.

Würzburg - Die Kontrolle eines VW Golf auf der A 3 führte am Freitagabend (6. Januar) zur Sicherstellung von 780 Gramm Marihuana, berichtet die Polizei aus Unterfranken am Montag (9. Januar) in einer Pressenotiz. Die Beamten nahm den 28-jährigen Fahrer vorläufig fest und führte ihn am Samstag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter vor, der einen Haftbefehl erließ.

Unterfranken: Polizei findet Drogen in Auto - Fahrer (28) festgenommen

Wie war es dazu gekommen? Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried entschloss sich gegen 23.20 Uhr den VW Golf, der die A 3 in Richtung Nürnberg befuhr, an der Tank- und Rastanlage Würzburg-Süd einer Kontrolle zu unterziehen.

Die Kombination aus dem nervösen Verhalten des 28-jährigen Fahrers und dem leichten Geruch von Marihuana im Fahrzeuginnenraum ließ die Beamten näher nachschauen. In einem Rucksack stießen sie schließlich auf rund 780 Gramm Marihuana und eine geringe Mischung aus Kokain und Heroin. (Lesen Sie hier: Mann mit Spielzeugpistole löst Großeinsatz in Unterfranken aus)

Neben der Sicherstellung der Betäubungsmittel, eines Handys und des VW hatte dies für den in Schweinfurt wohnhaften Mann die vorläufige Festnahme zur Folge, berichten die Beamten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft führte die Kripo Würzburg den Tatverdächtigen am Samstag dem Ermittlungsrichter vor, der dem Antrag der Staatsanwaltschaft folgte und wegen des dringenden Tatverdachts des Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge einen Haftbefehl erließ.

Im Anschluss kam der 28-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt. Die weiter andauernden Ermittlungen hat bereits am Samstag die Kripo Würzburg übernommen. (leb)

Auch interessant