1. Fuldaer Zeitung
  2. Unterfranken

Jugendliche spielen Polizei und fesseln 34-Jährigen mit Handschellen

Erstellt:

Mann in Handschellen
Die Polizei in Unterfranken sucht zwei Jugendliche. Sie sollen sich als Polizisten ausgegeben und einen Mann gefesselt haben. (Symbolfoto) © fotokitas/stock.adobe.com

Hinter der Polizei in Unterfranken liegt ein verrückter Einsatz: In Kitzingen mussten die Beamten einen 34-Jährigen aus einem Paar Handschellen befreien. Von Kollegen stammten diese aber nicht.

Kitzingen - Der Mann war nämlich nicht von Polizisten, sondern von zwei Jugendlichen gefesselt worden. Diese hatten den 34-Jährigen am Dienstagabend im Rosengarten in Kitzingen (Unterfranken) angesprochen, weil sie bei ihm eine angebliche Polizeikontrolle durchführen wollten.

Der Mann sagte der Polizei, die Jugendlichen hätten blaue Oberteile mit der Aufschrift „Polizei“ getragen. Er habe allerdings sofort erkannt, dass die etwa 17 Jahre alten Jugendlichen keine echten Polizeibeamte waren, und sich gegen die Kontrolle gewehrt. (Lesen Sie hier: Streit zwischen Mutter und Sohn wegen Handynutzung eskaliert)

Unterfranken: Dummer Streich? Jugendliche fesseln Mann mit Handschellen

Daraufhin legten die beiden dem 34-Jährigen Handschellen an und liefen davon. Der Mann wurde bei dem Gerangel leicht verletzt. Die Handschellen konnten die Polizisten nur mit einem Bolzenschneider durchtrennen.

Die Polizei sucht nun nach den beiden Jugendlichen. Gegen sie wird wegen Amtsanmaßung, gefährlicher Körperverletzung und Nötigung ermittelt. (akh)

Auch interessant