Diese Puppe hat dank eines Facebook-Beitrags des Polizeipräsidiums Unterfranken ihren Besitzer gefunden.
+
Diese Puppe hat dank eines Facebook-Beitrags des Polizeipräsidiums Unterfranken ihren Besitzer gefunden.

Über Facebook-Beitrag

Ungewöhnliche Fahndung: Polizei in Unterfranken vereint Einjährige mit verlorener Puppe

Die Polizei in Unterfranken hat kürzlich mit einer kuriosen Fahndung Aufsehen bei Facebook erregt. Die Beamten schafften es, ein einjähriges Mädchen mit seiner verlorenen Puppe zu vereinen.

Haßfurt - Eine Streife der Polizei aus Haßfurt hat am vergangenen Samstag im Bereich der Flugplatzstraße eine herrenlose Stoffpuppe gefunden. Daraufhin „fahndete“ das Polizeipräsidium Unterfranken mithilfe eines Facebook-Beitrags nach dem rechtmäßigen Besitzer.

„Ich warte in der Dienststelle am Heideloffplatz darauf, dass ich wieder abgeholt werde. Falls ihr meine Spielkameradin beziehungsweise meinen Spielkameraden kennt, sagt ihm bitte Bescheid“, wandte sich das Polizeipräsidium „im Namen der Puppe“ an die Öffentlichkeit.

Unterfranken: Facebook-Beitrag der Polizei vereint Einjährige mit verlorener Puppe

Und die Polizisten hatten Erfolg: „Nachdem sie den Beitrag auf unserem Kanal gelesen hatte, kam am Donnerstag eine Mutter mit ihrer einjährigen Tochter auf unsere Dienstelle. Dort konnte die Tochter ihre Puppe wieder in die Arme schließen“, berichtete Polizeihauptmeister Philipp Hümmer in einer Mitteilung. Die ungewöhnliche „Fahndung“ wurde damit widerrufen.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Polizei in Unterfranken mit einem anderen Einsatz Schlagzeilen gemacht: Beamte der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach stellten bei der Kontrolle eines Pkw eine große Menge Heroin sicher. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren