Ein riesiger Plüschteddy sitzt in einem Streifenwagen.
+
Bei einem Ehestreit um ein Plüschtier in Unterfranken in der Rhön ist eine Frau verletzt worden (Symbolfoto).

Auf Motorhaube gedrückt

Polizei ermittelt: Ehepaar in der Rhön streitet sich vor Kindern um Plüschtier

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Das war mehr als kindisch! Ein Plüschtier hat bei einem Ehepaar aus Unterfranken einen so heftigen Streit ausgelöst, dass nun die Polizei ermittelt. Bei der Auseinandersetzung in der bayrischen Rhön wurde die Frau verletzt.

Wie die Polizei in Bad Neustadt im Landkreis Rhön-Grabfeld mitteilte, habe die Frau aus dem Auto ihres Ehemannes ein Plüschtier holen wollen, doch der Mann habe es ihr wieder abgenommen. Die Beamten in Unterfranken beschrieben die Frau und den Mann als  ein „noch verheiratetes Ehepaar“.

Unterfranken: Polizei ermittelt - Ehepaar streitet sich vor Kindern um Plüschtier

Zu dem Streit war es in Brendlorenzen, einem Ortsteil der Stadt Bad Neustadt gekommen. Dabei soll der Mann seine Noch-Ehefrau so heftig auf die Motorhaube des Wagens gedrückt haben, dass sie sich verletzte. Zudem soll er losgefahren sein, als die Frau sich noch ins Auto gebeugt hatte.

Die Frau hatte sich von ihren Kindern verabschieden wollen, die im Auto saßen. Sie habe sich aber noch rechtzeitig in Sicherheit bringen können, hieß es weiter. Gegen den Mann habe sie Anzeige erstattet, berichtete die Polizei im unterfränkischen Bad Neustadt abschließend. Die Beamten ermitteln nun.

Das könnte Sie auch interessieren