1. Fuldaer Zeitung
  2. Unterfranken

Streit zwischen Schülern eskaliert: 14-Jähriger sticht mit Messer zu

Erstellt:

Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband
Eine Auseinandersetzung zwischen zwei 14-Jährigen sorgte am Freitag für einen Polizeieinsatz. (Symbolbild) © Robert Michael/dpa

Ein Streit zwischen zwei Schülern hat am Freitagmittag für einen Polizeieinsatz in Unterfranken gesorgt. Einer der beiden 14-Jährigen wurde dabei mit einem Messer verletzt.

Karlstadt - Am Freitag, gegen 13 Uhr, gerieten sich zwei 14-jährige Schüler an einer Bushaltestelle in der Bodelschwinghstraße in Karlstadt in die Haare. Eine verbale Streitigkeit mündete in einer Rangelei, in deren Verlauf einer der beiden Jugendlichen durch seinen Kontrahenten mit einem Messer am Bein verletzt wurde, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Mehrere Polizeistreifen eilten daraufhin zum Ort des Geschehens. Die Gemüter hatten sich bis zum Eintreffen der Polizei aber bereits wieder beruhigt. „Der verletzte Junge wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht“, heißt es weiter. (Lesen Sie hier: Zwei Männer bei Attacke mit Taschenmesser schwer verletzt)

Unterfranken: Schüler-Streit eskaliert - 14-Jähriger sticht mit Messer zu

Die Polizeiinspektion Karlstadt führt nun die Ermittlungen zu den Hintergründen des nach bisherigen Erkenntnissen wohl schon länger andauernden Streits. Der 14-Jährige, der im Verlauf der Rangelei mit einem Messer zugestochen haben soll, wird im Anschluss an die ersten polizeilichen Maßnahmen in die Obhut seiner Eltern übergeben. (ah)

Auch interessant