Polizeiauto mit Nahaufnahme auf Signal „Unfall“. Im Hintergrund befindet sich ein Krankenwagen.
+
Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Zellingen in Unterfranken ist ein 19-Jähriger ums Leben gekommen. (Symbolfoto)

Zusammenstoß in Unterfranken

Nach Frontalcrash: 19-Jähriger stirbt nach Unfall - Zwei weitere Personen schwer verletzt

Ein 19-Jähriger ist bei einem Unfall am Mittwochmorgen bei Zellingen im Landkreis Main-Spessart in Unterfranken ums Leben gekommen. Er war beim Überholen mit seinem Opel in den Gegenverkehr geraten und dort mit zwei weiteren Fahrzeugen zusammengeprallt.

Zellingen - Bei dem Unfall auf der Staatsstraße 2299 sind zwei weitere Personen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, sind die Beamten dabei, mit Hilfe eines Sachverständigen den Unfallhergang zu rekonstruieren.

„Derzeit sieht es so aus, dass der 19-Jährige gegen 6.44 Uhr am Mittwochmorgen einen BMW überholte. Dabei geriet er mit seinem Wagen in den Gegenverkehr und kollidierte zunächst mit einem entgegenkommenden Skoda, anschließend mit einem Ford“, teilt die Polizei in Unterfranken mit. (Lesen Sie hier: Schwerer Unfall in Unterfranken: Auto erfasst älteres Ehepaar - beide tot)

Tödlicher Unfall in Unterfranken: 19-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Der 19-Jährige wurde in seinem Opel eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der lebensgefährlich verletzte junge Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, erlag dort aber seinen schweren Verletzungen. Die 55-Jährige am Steuer des Skoda und der 44 Jahre alte Fahrer des Ford erlitten schwere Verletzungen und befinden sich ebenfalls zur Behandlung in Krankenhäusern. Der Fahrer sowie der Beifahrer des BMW blieben unverletzt.

Die Staatstraße 2299 musste für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und die Bergung der vier Fahrzeuge für mehrere Stunden gesperrt werden. (sko)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema