Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme
+
Ein 81-Jähriger ist bei einem schweren Unfall in Unterfranken gestorben.

Unfall in Unterfranken

Zwei Autos krachen frontal ineinander - 81-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

Ein 81-Jähriger ist bei einem schweren Unfall in Unterfranken ums Leben gekommen. Er war mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten.

Bad Königshofen - Bei einem schweren Unfall sind am Samstagnachmittag, 24. Juli, in Unterfranken zwei Autos frontal zusammengestoßen, berichtet die Polizei. Ein 81-jähriger Mann sei dabei kurze Zeit später noch an der Unfallstelle gestorben.

Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr der 81-Jährige gegen 16.30 Uhr auf der B279 in Richtung Bad Königshofen, als er aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten ist, schildert die Polizei. Dort sei er mit einem entgegenkommenden Opel eines 50-Jährigen kollidiert.

Unterfranken: Zwei Autos krachen frontal ineinander - 81-Jähriger stirbt

Der 81-Jährige wurde laut Polizei in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Notarzt habe sofort mit der ärztlichen Versorgung des Mannes begonnen. Der 81-Jährige starb jedoch kurze Zeit später. „Der 50-jährige Opel-Fahrer und sein 15-jähriger Beifahrer wurden mit schweren Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus transportiert“, erklärt die Polizei. (Lesen Sie hier: Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Zug in Unterfranken)

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeistation Bad Königshofen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt befand sich zur Klärung der Unfallursache auch ein Sachverständiger vor Ort. Die B279 musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren