Bei einem Zusammenstoß zweier Autos zwischen Tann und Fulda ist ein 84-Jähriger schwer verletzt worden. (Symbolfoto)
+
Bei einem Unfall mit einem Bundeswehr-Kleinbus in Wildflecken wurden zwei Personen schwer verletzt. (Symbolfoto)

Eine weitere Person verletzt

Zwei Schwerverletzte und 30.000 Euro Schaden - Unfall mit Bundeswehr-Transporter

Eine Unachtsamkeit im Straßenverkehr hatte am Donnerstagnachmittag in Wildflecken (Kreis Bad Kissingen) schwere Folgen: Zwei Personen wurden schwer verletzt, eine dritte erlitt leichte Verletzungen. Zudem entstand ein hoher Sachschaden.

Wildflecken - Wie die Polizei in Unterfranken berichtet, handelt es sich bei dem Unfall um einen Zusammenstoß zwischen einem Kleinbus der Bundeswehr und einem Pkw. In diesem befanden sich drei Personen.

Laut Polizei wollte ein 42-jähriger Mann in dem Bundeswehr-Kleinbus am Donnerstagnachmittag von der Staatsstraße 2289 nach links in die Bischofsheimer Straße zur Kaserne abbiegen. Dabei übersah er den aus Richtung Oberweißenbrunn entgegenkommenden Renault Twingo. Beide Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen.

Unterfranken: Zwei Schwerverletzte nach Unfall mit Bundeswehr-Kleinbus

Bei dem Zusammenprall wurden sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer des Autos schwer verletzt. Eine Frau, die auf der Rückbank saß, erlitt leichte Verletzungen. Alle drei mussten zur Behandlung von einem Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. (Lesen Sie hier: Motorradfahrer von Auto erfasst - 25-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle)

Die Schäden an den beiden Fahrzeugen summieren sich laut Polizei auf etwa 30.000 Euro. Die Feuerwehr Wildflecken war mit einer Mannschaft vor Ort, band ausgelaufene Betriebsstoffe ab und leistete wertvolle Hilfe bei der Absicherung der Unfallstelle und der Regelung des Verkehrs. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren