Waschbär
+
Ein bei einem Unfall verletzter Waschbär hat einen Polizisten in Unterfranken gebissen. Das Tier musste laut den Beamten getötet werden (Symbolfoto).

In Unterfranken

Bei Unfall verletzter Waschbär beißt Polizist - Tier wird dann getötet

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Ein Waschbär hat im Landkreis Rhön-Grabfeld in Unterfranken (Bayern) einen Polizisten in den Daumen gebissen. Das Tier musste laut den Beamten getötet werden.

Saal an der Saale - Der Beamte habe versucht, das Tier von einer Straße in Saal an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld) in Unterfranken (Bayern) zu retten, berichtete die Polizei Bad Königshofen am Donnerstag. Zuvor war es am Mittwochabend zu einem Unfall gekommen, zu dem dann die Polizei gerufen wurde.

Unterfranken: Bei Unfall verletzter Waschbär beißt Polizist - Tier wird dann getötet 

Den weiteren Angaben zufolge hatte eine Waschbärenfamilie die Straße in Saal an der Saale überquert. Dabei war eines der Tiere von einem Auto erfasst und an den Hinterbeinen verletzt worden. Der 48-jährige Fahrer rief daraufhin die Polizei. Als ein Polizist schließlich das verletzte Tier auf einen Grünstreifen bringen wollte, biss es zu, wie es hieß.

Video: Herzerwärmende Treue - Waschbär kehrt immer wieder zu seiner Retterin zurück

Der verletzte Waschbär musste den Angaben der Beamten in Bad Königshofen zufolge anschließend getötet werden, um ihn von seinem Leiden zu erlösen. Am Auto entstand ein Sachschaden, der sich nach Polizei-Schätzungen auf auf rund 200 Euro beläuft.

Nachrichten mit Tieren bewegten zuletzt viele Leser: So ärgern sich Taubenzüchter in Petersberg beispielsweise über eine Tierschutz-Maßnahme. In zwei Nistkästen siedelten sich Falken, und die Greifvögel attackierten dann die Tauben. Bei den Wölfen in Hessen wurde indes erstmals Nachwuchs gemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren