Blaulicht
+
Nach einem heftigen Streit in Unterfranken, bei dem zwei Menschen verletzt wurden, ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung. (Symbolbild)

Fäuste fliegen

Streit unter Betrunkenen eskaliert - Vater und Sohn müssen ins Krankenhaus

Bei einem heftigen Streit unter Betrunkenen sind am Samstag in Unterfranken die Fäuste geflogen. Dabei wurden ein Vater und sein Sohn verletzt.

Schondra - Die Fäuste flogen am Samstagabend bei einem Streit in Schondra (Unterfranken). Drei Männer waren im alkoholisierten Zustand in Streit geraten, heißt es in einem Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau.

Ein 31-Jähriger ging dabei auf einen 20-jährigen Kollegen los. „Dessen Vater stellte sich schützend vor seinen Sohn, worauf der Aggressor beide mit Faustschlägen ins Gesicht zu Boden schlug“, berichtet die Polizei weiter. (Lesen Sie hier: Kurioser Polizeieinsatz wegen Streit: Welche Katze schleppte tote Maus an?)

Unterfranken: Zwei Verletzte nach heftigem Streit unter Betrunkenen

Die Getroffenen wurden vom Rettungsdienst zur Abklärung in eine Klinik gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren