Polizei
+
Die Polizei hat am Dienstagmorgen eine vermisste 46-Jährige verstorben aufgefunden. (Symbolbild)

Fahndung aufgehoben

Nach Vermisstenfall: 46-Jährige in Unterfanken tot aufgefunden

In Unterfranken wird seit Montagnachmittag eine 46-Jährige vermisst. Am Dienstagmorgen fand eine Streife der Polizeiinspektion Bad Neustadt die Gesuchte verstorben auf.

Update vom 20. Juli, 12.17 Uhr: Das Auto der vermissten 46-Jährigen wurde am Dienstag, 20. Juli, gegen 7 Uhr von einem Zeugen in Bischofsheim in der Rhön festgestellt. Daraufhin „fand eine alarmierte Streife der Polizeiinspektion Bad Neustadt die Gesuchte verstorben auf“, teilt Polizeihauptkommissar Michael Zimmer mit.

Im Zusammenhang mit dem Tod der Frau ergaben sich bisher keine Hinweise auf eine Straftat beziehungsweise eine Fremdeinwirkung. Die Öffentlichkeitsfahndung vom 19. Juli wird damit widerrufen.

Unterfranken: Vermisste (46) tot aufgefunden - Kein Hinweis auf Straftat

Erstmeldung vom 19. Juli, 17.35 Uhr:

Burkardroth (Kreis Bad Kissingen) - Eine 46-jährige Frau wurde zuletzt am Sonntagabend gegen 19 Uhr an ihrer Wohnadresse gesehen, berichtet das Polizeipräsidium Unterfranken in einer Pressemitteilung. Seitdem fehle von ihr jede Spur.

Da sich Hinweise ergaben, dass sich die Frau in einer psychischen Ausnahmesituation befinden könnte, wurde seitens der Angehörigen die Bad Kissinger Polizei eingeschaltet, die nun nach der Vermissten sucht.

46-Jährige wird vermisst - in psychischer Ausnahmesituation

Folgende Personenbeschreibung veröffentlichte die Polizei: Sie ist 168 Zentimeter groß und schlank, hat kurze braune Haare und ist möglicherweise unterwegs mit einem Opel „Adam“. Zur Bekleidung liegen keine Informationen vor.

Wer die Vermisste oder ihr Auto gesehen hat, werde dringend gebeten, sich über Notruf 110 zu melden, teilte die Polizei abschließend mit. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren