Weil ein Mann während der Fahrt vom Beifahrersitz gefallene Äpfel aufheben wollte, ist er in ein geparktes Auto gefahren. (Symbolfoto)
+
Weil ein Mann während der Fahrt vom Beifahrersitz gefallene Äpfel aufheben wollte, ist er in ein geparktes Auto gefahren. (Symbolfoto)

Starke Prellungen und Schnittwunde

Bad Brückenau: Mann fährt ungebremst in geparktes Auto - Der Grund ist kurios

Kurioser Unfall in Wernarz (Bad Brückenau): Weil ein Mann während der Fahrt vom Beifahrersitz gefallene Äpfel aufheben wollte, ist er in ein geparktes Auto gefahren.

Wernarz - „Ein Pkw-Fahrer transportierte am Donnerstagnachmittag auf seinem Beifahrersitz lose, ungesicherte Äpfel, welche im Verlauf seiner Fahrt vom Sitz fielen“, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken zum Unfall in Wernarz (Bad Brückenau). Um die fallenden Äpfel aufzuheben, bückte sich der Mann während der Fahrt auf der Beifahrerseite nach vorne in den Fußraum. (Lesen Sie hier: Flucht aus dem Fenster: Polizei löst Corona-Party in Kitzingen auf - Hohe Bußgelder für Gäste).

Wie die Polizei mitteilte, konnte er dabei den Straßenverlauf nicht mehr beobachten und fuhr ungebremst in ein geparktes Auto. Der Fahrer erlitt eine starke Prellung und eine Schnittwunde. Beide Autos waren laut Polizei nicht mehr fahrbereit. (hoß)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema