Streifenpolizisten haben in Würzburg einen 48-jährigen Mann reanimieren müssen. (Symbolfoto)
+
Streifenpolizisten haben in Würzburg einen 48-jährigen Mann reanimieren müssen. (Symbolfoto)

Kontrahent festgenommen

Nach übler Schlägerei vor Würzburger Bar: 48-Jähriger jetzt im Krankenhaus gestorben

Polizisten und Rettungskräfte haben in Würzburg einen Mann reanimieren müssen, der nach einer Schlägerei vor einer Bar bewusstlos auf dem Boden lag. Der 48-Jährige ist jetzt im Krankenhaus gestorben.

Update vom 28. Oktober, 14.46 Uhr: Der 48-Jährige, der in der Nacht zum Samstag nach einer tätlichen Auseinandersetzung mit kritischem Gesundheitszustand in ein Krankenhaus eingeliefert worden war, ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Gegen seinen 33-jährigen Kontrahenten ermittelt nun die Kriminalpolizei Würzburg wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge.

Wie bereits berichtet, war es kurz vor 2.30 Uhr vor einer Bar in der Theaterstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern gekommen. Die Würzburger Polizei nahm den 33-Jährigen vorläufig fest und leistete bei dem 48-Jährigen, der regungslos am Boden lag, sofort Erste Hilfe. Der Rettungsdienst brachte den Mann im weiteren Verlauf mit kritischem Gesundheitszustand in ein Krankenhaus.

Würzburg: Nach Schlägerei vor Bar - 48-Jähriger im Krankenhaus gestorben

Am Mittwochabend erreichte die Polizei die Nachricht, dass der 48-Jährige in der Klinik verstorben ist. Die Ermittlungen gegen den aus Delmenhorst stammenden 33-Jährigen werden deshalb wegen des Tatverdachts der Körperverletzung mit Todesfolge fortgeführt.

Um die Tatabläufe genau rekonstruieren zu können, hofft die Kriminalpolizei Würzburg nach wie vor auch auf Hinweise von bislang noch unbekannten Zeugen. Wer die Auseinandersetzung in der Theaterstraße beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich unter Telefon (0931) 457-1732 zu melden.

Erstmeldung vom 23. Oktober, 12.07 Uhr:

Würzburg - Der Mann habe infolge der Schlägerei zunächst keine Lebenszeichen gezeigt und sei in lebensgefährlichem Zustand ins Krankenhaus gekommen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag zu dem Vorfall in der Theaterstraße in Würzburg.

Mittlerweile sei der Zustand des Mannes stabil. Der 33 Jahre alte Kontrahent des Verletzten wurde vorübergehend festgenommen. (Lesen Sie auch: Mit dicken Ästen verprügelt: Schlägerei in der Fuldaer Innenstadt endet mit Festnahmen)

Würzburg: Mann (48) muss nach Schlägerei reanimiert werden

Eine Streife war nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Samstag auf die beiden Männer aufmerksam geworden, die vor der Bar in der Innenstadt mit Fäusten aufeinander einschlugen.

Ein Polizeisprecher sagte, es sei noch zu ermitteln, ob der 48-Jährige in Würzburg durch die Schläge so verletzt wurde oder durch einen Sturz. Man müsse noch den genauen Tatablauf der Schlägerei klären, möglicherweise erwarte beide Männer ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung. (dpa, lio)

Das könnte Sie auch interessieren