Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel (hinten rechts) in seiner neuen Rolle aus Schriftführer mit Vizepräsidentin Heike Habermann (SPD, auf dem Bild verdeckt) und als Rednerin die neue Europaministerin Lucia Puttrich (CDU) bei der ersten Sitzungswoche des Hessischen Landtags. Foto: privat

Abgeordneter Kurt Wiegel jetzt im Ältestenrat des Landtages

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

wiesbaden/vogelsbergkreis - "Dies war eine spannende Plenarwoche im Landtag", fasst der direktgewählte Vogelsberger Landtagsabgeordnete Kurt Wiegel (CDU) die erste reguläre Sitzungswoche des Wiesbadener Parlamentes zusammen.

Er habe schon bei einer absoluten Mehrheit der CDU und dann bei der Koalition mit der FDP mitgewirkt, aber die Koalition mit den Grünen sei auch für in völliges Neuland. "Die einen vor kurzem noch harte Gegner und jetzt Vertragspartner, die anderen bislang Koalitionsfreunde und jetzt kritische Opposition", beschreibt Wiegel, der seit 2003 dem Landtag angehört, den spürbaren Wechsel des Stils und der Rollen in der Wiesbadener Landespolitik.

Wiegel wird in seinem Fachgebiet Landwirtschaftspolitik nunmehr mit der zuständigen Ministerin der Grünen, Priska Hinz, in der Koalition zusammenarbeiten.

Kurt Wiegel ist der einzige Landwirt im Hessischen Landtag, der am 22. September letzten Jahres gewählt wurde. Bisher gehörten von unterschiedlichen Fraktionen immer mehrere Vertreter des bäuerlichen Berufsstandes der hessischen Volksvertretung an.

Der Landwirtschaftsmeister aus Lauterbach-Rimlos habe sich bei der Fraktion um die weitere Mitarbeit im Umweltausschuss, der auch für Landwirtschaft, Energie und Verbraucherschutz zuständig ist, sowie im Europaausschuss beworben.

Neu ist Wiegels Mitgliedschaft jetzt im Ältestenrat des Landtags, dem er als Schriftführer angehört und den jeweils amtierenden Präsidenten bei der Sitzungsleitung unterstützt. In den Hauptausschuss des Parlaments ist er bereits in der konstituierenden Sitzung gewählt worden.

Wiegel freut sich, dass sein Kreisverband Vogelsberg ihn erneut zur Wahl in den Landesvorstand der CDU-Hessen vorgeschlagen hat, der am übernächsten Landesparteitag am 10. Mai 2014 in Rotenburg an der Fulda gewählt wird. Der 62-jährige Rimloser gehört seit 2008 dem Führungsgremium der hessischen Union an.

Unterstützen wird Wiegel im Wahlkampf den Europaabgeordneten Thomas Mann (Schwalbach/Taunus), der bei der Europawahl am 25. Mai wieder als Spitzenkandidat der Hessen-CDU antreten soll. Thomas Mann ist seit 1994 Europaabgeordneter und vertritt seit vielen Jahren Osthessen und den Vogelsbergkreis für die CDU in Brüssel.

Die Nominierung von Thomas Mann ist jetzt am kommenden Samstag, 8. Februar, beim Europa-Landesparteitag der CDU ("Starkes Hessen-Modernes Europa") in Stadtallendorf vorgesehen. rsb

Das könnte Sie auch interessieren