Abifete lief aus dem Ruder – Polizei beendet Party

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Lauterbach - Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt, als die Lauterbacher Ordnungskräfte eine gemeinsame Abiparty von Alexander-von-Humboldt-Gymnasium und Vogelsbergschule beenden wollten. Die eingesetzten Polizisten, die mit mehreren Streifenwagen vor Ort waren, wurden von vielen Partygästen massiv beleidigt, auch kam es zu Handgreiflichkeiten.

Die Feier, an der mehrere Hundert meist junge Leute in der Adolf-Spieß-Halle teilnahmen, lief in der Nacht von Samstag auf Sonntag aus dem Ruder. Ab 0.45 Uhr meldeten sich mehrere Anrufer bei der Polizei in Lauterbach und beschwerten sich über sehr laute Musik. Die Polizei stellte überlaute Musik auch außerhalb der Halle fest. Viele Gäste hatten zu diesem Zeitpunkt schon reichlich Alkohol getrunken. Zudem waren etliche Gläser und Flaschen zerschlagen worden und die Scherben lagen verteilt auf der Straße.

Den Verantwortlichen gaben die Beamten Gelegenheit, die Veranstaltung bis 2 Uhr zu beenden. Dem Angebot kamen die Betreiber jedoch nicht nach, sodass die Polizei ihrerseits die Party beendete. Es wurden Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz und Ruhestörung erstattet. / ud Gäste der Abifeier widersprechen dem Bericht der Polizei. Lesen Sie HIER mehr.

Das könnte Sie auch interessieren