Ein Falschfahrer hat auf der A5 im Vogelsbergkreis einen Unfall verursacht und dann noch Unfallflucht begangen.
+
Ein Falschfahrer hat auf der A5 im Vogelsbergkreis einen Unfall verursacht und dann noch Unfallflucht begangen.

Auch noch Unfallflucht

Achtung, Falschfahrer! Autofahrer (87) wendet gleich zweimal auf Autobahn – waghalsige Ausweichmanöver

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

„Der Fahrer versuchte aus ungeklärten Gründen auf der Autobahn zu wenden.“ So berichtet ein Sprecher der Polizei in Osthessen von der gefährlichen Aktion eines 87 Jahre alten Mannes am Freitagabend auf der A5 bei Alsfeld im Vogelsbergkreis.

Alsfeld - Nach Angaben der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld war der 87-jährige Mann aus Gießen am Freitag auf der Autobahn A5 in südlicher Fahrtrichtung unterwegs, als er gegen 20.35 Uhr im Bereich von Alsfeld (Vogelsbergkreis) auf der Autobahn wendete.

Achtung, Falschfahrer! Autofahrer wendet zweimal auf Autobahn im Vogelsberg

„Geistesgegenwärtig reagierte ein 73-jähriger Fahrzeugführer aus Wetzlar, welcher ebenfalls auf der A5 in südlicher Richtung fuhr, auf das waghalsige Fahrmanöver“, berichtete der Polizeisprecher. Durch eine Gefahrenbremsung und ein Ausweichmanöver in Richtung Mittelleitplanke konnte Schlimmeres verhindern werden.

Die beiden Pkws stießen leicht zusammen. Die Personen blieben glücklicherweise unverletzt. Der 87-jährige setzte nun allerdings seine Fahrt entgegen der Fahrtrichtung auf der Südfahrbahn in Richtung Norden fort. „Hierbei kam es zu mehreren Beinaheunfällen mit anderen Verkehrsteilnehmern“, teilte die Polizei mit.

„Die aufmerksamen Autofahrer konnten dem Falschfahrer jedoch ausweichen.“ Nach wenigen Kilometern wendete der 87-Jährige dann nach Angaben der Beamten erneut und fuhr nun wieder in Richtung Süden. Im Rahmen der eingeleiteten Sofortfahndung konnte die Polizei den Geisterfahrer dann stellen.

Gegen ihn wird laut Polizei wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung und der Verkehrsunfallflucht ermittelt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 17.000 Euro. Die Beamten bitten Zeugen des Vorfalls, sich mit der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer (06621) 50880 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren