Fotos: Bernd Götte

Auch im Schlitzerland wird geflickt – Hessen Mobil stellt Pläne für das Jahr vor

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Vogelsbergkreis - Rund 18 Millionen Euro werden in diesem Jahr im Landkreis in den Straßenbau gesteckt. Dies teilte Ulrich Hansel, Regionalbevollmächtigter von Hessen Mobil, am Freitag während einer Pressekonferenz im Lauterbacher Kreishaus mit.

Von unserem Redaktionsmitglied Bernd Götte

Auch das Schlitzerland soll etwas davon abbekommen. „Dieses Jahr ist kein Trachtenfest, da trauen wir uns da mal wieder hin“, bemerkte Hansel schmunzelnd. Das hat auch etwas für sich, denn mit der Otto-Zinßer-Straße und Im Grund sollen zwei wichtige innerstädtische Straßen während der Erneuerung voll gesperrt werden. Allerdings sei die Sperrung in vier Abschnitten in der Zeit von Anfang Juli bis etwa kurz vor Weihnachten vorgesehen.

Zusätzliche Umfahrung für Schwerverkehr

Günter Herles von Hessen Mobil erläuterte, dass die Fahrbahn zahlreiche Risse und Flickstellen aufweise. Außerdem seien die Spurrinnen schon stark „verdrückt“. Da die Stadt in dieser Zeit auch ihre Wasserleitungen erneuere und zudem Arbeiten an der Gasversorgung durchgeführt werden sollen, bietet sich die Straßenerneuerung an. Außerdem sollen auch die Bordsteine erneuert werden. Eine großräumige Umleitung Richtung Lauterbach soll über Grebenau verlaufen. Für den Schwerverkehr wird eine zusätzliche Umfahrung über Schwarz und Eulersdorf eingerichtet. Grundsätzlich können sich Ortskundige bei allen Maßnahmen auch innerörtlich geeignete Umfahrungen aussuchen, diese würden dann aber von Hessen Mobil nicht ausgeschildert werden. Die zu erneuernde Straßenstrecke beträgt 1080 Meter.

Insgesamt 26 Straßen werden bebaut

Von Ende April bis Mitte Juli soll die Ortsdurchfahrt in Unter-Wegfurth auf 480 Metern eine neue Asphaltdecke bekommen. Auch hier sei eine Vollsperrung unumgänglich. Die geplante Umleitungsstrecke solle über Schlitz und Grebenau verlaufen. Für Lkw ist eine zusätzliche Umleitungsstrecke über Schwarz und Eulersdorf geplant. Insgesamt werden im Vogelsberg acht Bundes-, 15 Landes- und drei Kreisstraßen in Angriff genommen. Auf den Bundesstraßenausbau entfielen demnach 3,4 Millionen Euro, auf den Landesstraßenausbau 12,1 Millionen Euro und auch den Kreisstraßenausbau etwa 2,6 Millionen Euro.

Arbeiten dauern bis Sommer 2021

Im östlichen Vogelsberg soll zudem von Juni bis August die Straße zwischen Lanzenhain und Eichelhain erneuert werden, ebenso die Strecke von Heblos und dem Abzweig nach Sickendorf (ab Juni) und von Grebenau nach Merlos (ab Juli). Grundhaft erneuert werden soll auch die Ortsdurchfahrt von Hartmannshain. Diese Arbeiten sollen im August beginnen und bis Juni 2021 andauern. Instand gesetzt werden soll die Maulsbachtalbrücke in Vaitshain.

Hansel wies zudem auf die neue Auszeichnung der Leitpfosten hin. Diese sollen jetzt einen QR-Code bekommen, so dass man sich gut über den eigenen Standort orientieren kann und, zum Beispiel im Fall einer Panne, leichter Hilfe holen kann.

Das könnte Sie auch interessieren