Die Bewohner des Neubaugebietes haben es noch gut erwischt: In der Kernstadt gibt es weniger Bauplätze als Nachfrager.
+
Die Bewohner des Neubaugebietes haben es noch gut erwischt: In der Kernstadt gibt es weniger Bauplätze als Nachfrager.

Verkaufsbereitschaft gering

Bau-Problem in Schlitz: In der Kernstadt ist es fast unmöglich ein Grundstück zu bekommen

  • Bernd Götte
    vonBernd Götte
    schließen

So mancher möchte in Schlitz im Vogelsbergkreis bauen, aber am liebsten in der Kernstadt. Das ist ein Problem, denn während es in den Ortsteilen reichlich Bauplätze gibt, sind diese innerhalb des Stadtgebietes eher rar. 

Schlitz - Im Bereich von qualifizierten und einfachen Bebauungsplänen gibt es im Schlitzerland 143 Bauflächen. 23 Bauplätze sind noch nicht erschlossen. 22 Grundstücke sind im Eigentum der Stadt, 121 in Privatbesitz. Dies teilte die Stadtverwaltung auf eine Anfrage der FDP während der jüngsten Stadtverordnetensitzung mit. 

Bau-Problem in Schlitz: In der Kernstadt ist es fast unmöglich ein Grundstück zu bekommen

Von den privaten Eigentümern seien somit nach der letzten Umfrage 47 eventuell verkaufsbereit. Im nicht beplanten Ortsbereich befänden sich ausschließlich private Baugrundstücke. Es gebe 55 Baulücken. 24 Eigentümer wären eventuell zu einem Verkauf bereit. 

Insbesondere in der Kernstadt und im Stadtteil Hutzdorf sei die Verkaufsbereitschaft ein Problem, so die Mitteilung der Stadtverwaltung.  Viele Eigentümer wollten, dass die Grundstücke im Familienbesitz bleiben sollten oder zur Vergrößerung der eigenen Parzellen. Aus finanziellen Gründen sei für diese ein Verkauf nicht erforderlich.

Viele Interessenten würden jedoch ein Grundstück in der Ortslage der Kernstadt einem Bauplatz im Neubaugebiet vorziehen. Dies scheitert jedoch in den meisten Fällen an der Verkaufsbereitschaft. So haben in der Kernstadt in den letzten drei Jahren lediglich drei Grundstücke den Besitzer gewechselt. 

Ob die Flächen in naher Zukunft bebaut werden können, kann nicht beantwortet werden. Grundsätzlich ist festzustellen, dass die meisten Interessenten ein Bauvorhaben in der Kernstadt verwirklichen möchten. 

Das könnte Sie auch interessieren