Gebaggerte Straße
+
Wo gebaggert wird, gibt es auch Brocken.

Straßenbauarbeiten in Unter-Wegfurth

Nicht alle scheuen Weg durch Baustelle

  • Bernd Götte
    vonBernd Götte
    schließen

Die Niederjossaer Straße in Unter-Wegfurth gleicht momentan einer Wüstenlandschaft. Man sieht, dass die Bauarbeiten fortschreiten.

Unter-Wegfurth - Eigentlich sollten in Unter-Wegfurth schon vorvergangene Woche die Arbeiten beginnen. Wegen eines akuten Schadens auf der Autobahn, der zuerst behoben werden musste, hat sich der Baubeginn um eine Woche verzögert. Jetzt sind deutliche Baufortschritte zu sehen. Schon am Dienstag war die Fahrbahndecke komplett abgefräst; nun sieht man kleine Staubwolken über der Ortsdurchfahrt, besonders dann, wenn Autos behutsam über die Fahrbahn schleichen. 

Keine uneingeschränkte Beachtung

Denn die „Durchfahrt verboten“-Schilder finden keine uneingeschränkte Beachtung, zumal die vorgeschlagene Umleitung über Grebenau nach Niederaula beispielsweise für aus Rimbach Kommende einen Umweg von mehreren Kilometern bedeutet. Auch für die Anwohner der Seitenstraßen ist die Buckelpiste zumeist der einzig gangbare Weg. Trotzdem ist es gestern Nachmittag sehr ruhig auf der sonst gerne genutzten Durchgangsstraße. „Ruhiger als an einem Sonntagmittag“, wie eine Anwohnerin anmerkt. Baulärm wird es sicher noch genug geben. 

Geplant ist, dass die Arbeiten Mitte Juni abgeschlossen sind. Bis dahin bittet Hessen Mobil die Autofahrer, die ausgeschilderte Umleitung auch zu nutzen. 

Kosten soll das Bauvorhaben 205 000 Euro. 

bg

Das könnte Sie auch interessieren