Bei dem Unfall wurde ein Baum entwurzelt, der die Straße blockierte. / Fotos: Sigi Stock

Betrunkener Porschefahrer reißt Baum um und wehrt sich gegen Festnahme

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlitz - Ein betrunkener Porschefahrer hat in Schlitz allerlei Verwüstung angerichtet – und sich dann auch noch gegen seine Festnahme gewehrt.

Wie die Polizei mitteilt, war der 25-Jährige aus Schlitz am späten Samstagabend gegen 23.10 Uhr mit einem älteren Porsche Cayenne – der nicht ihm gehörte, sondern nur geliehen war – auf der Landesstraße 3143 von Fulda kommend in Richtung Schlitz unterwegs. Innerhalb der Ortslage von Schlitz kam er in einer leichten Linkskurve kurz vor der Kreuzung Bahnhofstraße nach rechts von der Fahrbahn ab – vermutlich, weil er zu schnell unterwegs war. Hierbei überfuhr er eine Grünfläche, prallte ab, entwurzelte einen Baum und riss zwei Verkehrsschilder aus dem Boden.

Nachdem er im Weiteren einen Jägerzaun beschädigt hatte, kam er in einem angrenzenden Vorgarten zum Stehen. Dabei hatte er sogar noch Glück: Der Hauswand war er gefährlich nah gekommen. Zeugen, die zufällig in der Nähe waren, alarmierten den Rettungsdienst und halfen dem 25-Jährigen aus dem Unfallwagen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 17 000 Euro – Totalschaden.

Die zum Unfallort entsandte Streife stellte sofort fest, dass der Unfallverursacher „unter erheblichem Alkoholeinfluss stand“, schreibt die Polizei. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Den darauffolgenden Maßnahmen der Beamten leistete der Betrunkene zunächst Widerstand, so dass nun auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gegen ihn ermittelt wird.

Die Schlitzer Feuerwehr hatte einiges zu tun, um den Schaden, den der 25-Jährige angerichtet hatte, zu beseitigen. Der umgestürzte Baum musste zersägt werden, bevor er entsorgt werden konnte. / kir, alb

Das könnte Sie auch interessieren