Im letzten Blattschwatz-Stammtisch dieses Jahres (re. mit Vorsitzender Birgit Horst) gab es wieder viel zu lachen / Foto: hfz

Blattschwatz-Stammtisch feierte seinen Jahresabschluss in La Gondola

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

SCHLITZ - In den letzten Wochen waren ja sooo viele Feiern, Sitzungen und Auftritte zu bewältigen. Dennoch schaffte es Birgit Horst als Vorsitzende des Schlitzer Blatt-Schwatz-Stammtisches beim letzten der monatlichen Sitzungen in La Gondola, zahlreiche Blattschwätzer begrüßen zu können, die mit vielen Aktivitäten zu einem wiederum gelungenen Abend beitrugen.

Normalerweise wird beim Schlitzer Italiener nur Schlitzer Platt geschwatzt. Selbst Signore Rossano kann schon einige Worte auf Schlitzer Platt schwatze. Für ausgelassene Heiterkeit sorgten auch diesmal wieder Wörter, die es nicht überall im Schlitzer Land gibt, ja vielleicht aus dem Vogelsberg kommen. Hauptsache ist: Man versteht das Schlitzer Platt, was ja für viele, vor allem aus den Dörfern, die erste Sprache in der Familie war, wozu sich dann später ab Schulbeginn Deutsch als erste „Fremdsprache" gesellte.

Diesmal gab es in dem voll besetzten Lokal trotz der großen Lärmkulisse rundum viel Lustiges zu berichten – und bis auf zwei Meter Abstand noch gut zu verstehen. Dazu kam noch der eine und andere Vortrag auf Platt zu Gehör. Schließlich stand das traditionelle Würfelspiel zum Jahresende an. Seine Regeln, die auf Platt verfasst waren, bestimmen, bei wem letzten Endes dieses und jenes von den Stammtischlern mitgebrachte Päckchen landet, nachdem es vorher incognito zigmal ausgetauscht worden war. Es war sicherlich die lustigste Gesellschaft des Abends in der vollbesetzten Pizzeria. / Hfz

Das könnte Sie auch interessieren