1. Fuldaer Zeitung
  2. Vogelsberg

Bündnis für Familie plant Gesundheitstag 2015

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

Vogelsberg - 30 Themen sind nach Auffassung der Teilnehmer eines Familienbündnis-Workshops "gut gelaufen". Aber darauf wollen sich die Teilnehmer nicht ausruhen: Für 2015 ist ein kreisweiter Gesundheitstag unter dem Motto "Der Vulkan bewegt sich" in Planung.

Zweites großes Vorhaben: das ehrenamtliche Bündnis will künftig die Bürgermeister sowie die politischen Gremien stärker informieren, erläutert Hans Dieter Herget, Sprecher des Vogelsberger Bündnisses für Familie.

Unter der Moderation von Silke Arnold, die im Landkreis Limburg-Weilburg das Familienbündnis betreut, brauchten die rund 25 Teilnehmer kaum mehr als eine Viertelstunde, um die Erfolge der vergangenen zwei Jahre aufzulisten. Hierzu zähle beispielsweise die eigene Homepage mit der Auflistung von über 1000 familienfreundlichen Merkmalen in den 19 Städten und Gemeinden im Vogelsbergkreis.

Gut angekommen seien der dritte Unternehmenswettbewerb und mehrere Unternehmensbesuche gemeinsam mit Landrat Manfred Görig (SPD), der auf viele Möglichkeiten hinwies, Job und Familie unter einen Hut zu bringen.

Hinzu kommen ein Newsletter, die Präsenz im Regionalmagazin "Vital im Leben", der Anstoß zur Gründung einer Filiale des Kinderschutzbundes in Lauterbach, Anstöße zur kreisweiten schulbezogenen Jugendsozialarbeit und die Bildung eines Handlungsfeldes Kommunikation. Als sehr bedeutsam werden die "Samstage gegen das Vergessen" des Handlungsfelds Pflege eingeschätzt. Bisher wurden in 15 Orten fast 2000 Menschen erreicht, heißt es in einer Mitteilung der Kreisverwaltung.

Die Steuerungsgruppe des Familienbündnisses tagte kurz nach dem Workshop und wird nun alle Ideen weiter bearbeiten. Dort arbeiten die Sprecher aller sieben Handlungsfelder zusammen.

Für den geplanten Gesundheitstag 2015 gibt es bereits eine Liste von über zehn Ideen. Eine extra Arbeitsgruppe wird das genaue Programm in den kommenden Monaten ausarbeiten, erläuterte Bündnis-Koordinatorin Sandra Obenhack nach dem Workshop.

Alle Arbeitsgruppen sind offen für weitere interessierte Bürger, die sich anschließen möchten. Die Gruppen werden in der Kreisverwaltung technisch und organisatorisch begleitet. Die Handlungsfelder lauten "Vereinbarkeit von Familie und Beruf", "Gesundheit und Pflege", "Erziehungsverantwortung stärken", "Bürgerschaftliches Engagement", "Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum", "Gewaltprävention" und "Information und Kommunikation". Ideen hierzu sammelt die Kreisverwaltung unter Telefon (0 66 41) 9 77 34 04 oder per E-Mail: sandra.obenhack@ vogelsbergkreis.de. / tim

Auch interessant