Begrüßung der Gäste unter der Linde durch Hans Feick. / Foto: sigi

Club der „Morris Minor“-Liebhaber unternahm Ausflug

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fraurombach - Rechts und links der Romicher Hauptstraße standen sie am Samstagvormittag gegen 11 Uhr aufgereiht wie an einem Faden: 16 Oldtimer der Marke „Morris Minor“ (GB). Einer kam mit seinem Gefährt sogar extra aus Österreich angereist. Die Besitzer dieser besonderen Fahrzeuge hatten sich am Samstag zu einer Ausflugstour von Alsfeld aus durch das Gründchen, dann nach Jossa, weiter nach Unter-/Ober-Wegfurth mit dem ersten Stopp in Fraurombach, begeben.

Hier wurden sie von Museumsleiter Hans Feick herzlich willkommen geheißen. In seiner bekannten Art erzählte er den Ausflüglern Wissenswertes über Romich und dem wunderschönen Innenleben des Museums. Während einer Führung von Liesel und Hans Feick erfuhren die Gäste so manches Geheimnis rund um das Haus, das am nächsten Wochenende seinen 250. Geburtstag begehen darf. Im Anschluss an die Führung durch „Buish ahl Huss“ blieb auch noch die Zeit über, um sich in der Kirche die Heraklius Wandmalereien zu betrachten. Auch hier gab es viele Lobesworte. Danach führte der Weg der „Morris Minor“ Fans zum Mittagessen weiter zum Kleinheilig Kreuz. Die Rückfahrt nach Alsfeld ging später quer durch den Vogelsberg. / sigi

Das könnte Sie auch interessieren