Auch 2021 wird kein Weihnachtsmarkt in Schlitz stattfinden. (Archivfoto)
+
Auch 2021 wird in Schlitz kein Weihnachtsmarkt stattfinden. (Archivfoto)

Gespräch mit Budenbetreibern

Schlitz sagt Weihnachtsmarkt wegen Corona ab: „Einzig mögliche Konsequenz“

Der Weihnachtsmarkt in Schlitz fällt auch in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Das hat die Stadt am Montag entschieden.

Schlitz - „Schweren Herzen hat die Stadtverwaltung Schlitz am heutigen Tag entschieden, den Schlitzer Weihmarkt auch in diesem Jahr abzusagen“, heißt es in einer Mitteilung, die die Stadt auf ihrer Homepage veröffentlicht hat. In den vergangenen Wochen sei lange und intensiv an einem Konzept gearbeitet worden, das den Weihnachtsmarkt unter Corona-Bedingungen ermöglicht hätte.

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen und den damit einhergehenden Auflagen für Veranstaltungen dieser Größenordnung wäre aktuell aber „nur ein sehr eingeschränkter Marktbetrieb möglich“, so die Stadt Schlitz. Zudem sei mit weiteren Verschärfungen zu rechnen. (Mit dem Corona-Ticker für den Vogelsberg bleiben Sie auf dem Laufenden.)

Corona im Vogelsberg: Stadt Schlitz sagt Weihnachtsmarkt ab

Im Vorfeld dieser Entscheidung hat die Stadt Schlitz mit Budenbetreibern und den Akteuren des Rahmenprogramms gesprochen: „In diesen Gesprächen wurde deutlich, dass eine große Sorge im Hinblick auf die stark steigenden Fallzahlen besteht. Viele Budenbetreiber hatten ihre Teilnahme daher infrage gestellt oder bereits abgesagt.“

Insbesondere die Absagen im gastronomischen Bereich würden nach Einschätzung der Stadt dazu führen, dass der Andrang bei den verbleibendenden Anbietern steigt und es so zu längeren Wartezeiten und größeren Menschenansammlungen an den Ständen kommen würde.

Kein Weihnachtsmarkt in Schlitz wegen Corona: Absage ist „einzig mögliche Konsequenz“

„In der Gesamtschau aller Umstände kommen wir daher zu dem Ergebnis, dass eine verantwortungsvolle Durchführung des Weihnachtsmarktes nicht möglich ist. Diese Absage haben wir uns nicht leichtgemacht. Sie ist jedoch im Interesse der Gesundheit aller Beteiligten die einzig mögliche Konsequenz“, begründen Erster Stadtrat Willy Kreuzer und Wirtschaftsförderer Oliver Rohde die Corona-bedingte Absage des Weihnachtsmarktes in Schlitz.

Während in Bayern bereits alle Weihnachtsmärkte wegen Corona abgesagt wurden, gibt es in Hessen noch keine generelle Absage. In einigen Städten - so auch in Fulda - soll der Weihnachtsmarkt unter verschärften Bedingungen stattfinden.

Weihnachtsmärkte in Frankfurt und Hanau trotz Corona eröffnet

Hessens größter Weihnachtsmarkt in Frankfurt wurde am Montag eröffnet. Mit einer größeren Fläche, aber weniger Buden will die Mainmetropole das Bummeln trotz Corona-Pandemie sicher machen. Zudem gilt Maskenpflicht. In zwei Bereichen gilt 2G.

Vorweihnachtliche Stimmung verbreitet ab diesem Montag auch der Weihnachtsmarkt in Hanau, der unter 3G-Bedingungen stattfindet, also auch Getesteten Zugang gewährt. In geschlossenen Hütten besteht 2G .Die Stadt hat strenge Einlasskontrollen des umzäunten Weihnachtsmarkts angekündigt. Im Gedränge besteht zudem Maskenpflicht. Es wurde eine maximale Besucherzahl von 1250 Personen festgelegt. (lio)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema