Medizinisches Personal in Schutzkleidung hält einen Coronatest.
+
Ein Schüler von der May-Eyth-Schule in Alsfeld wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolfoto)

Max-Eyth-Schule im Vogelsberg

Wegen Reiserückkehrer: Corona-Fall an Alsfelder Schule - Zwei Klassen betroffen

Ein Schüler der Alsfelder Max-Eyth-Schule ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, zwei Klassen sind am Freitag daher vorsorglich zu Hause geblieben.

Vogelsbergkreis - Als Reiserückkehrer hatte sich der Schüler der Max-Eyth-Schule testen lassen, das Ergebnis des Corona-Tests fiel positiv aus. Bislang zeigt er nach Angaben des Vogelsberger Gesundheitsamtes jedoch keinerlei Symptomatik, gab der Vogelsbergkreis in einer Pressemitteilung bekannt. Er befinde sich nun in Quarantäne.

Seine Klasse an der Beruflichen Schule blieb am Freitag zu Hause. Alle Mitschüler werden am Montag getestet und dürfen in die Schule zurückkehren, sobald ein negatives Testergebnis vorliege.

Lesen Sie hier: Mit dem Tod eines 67-Jährigen sind inzwischen sechs Menschen aus dem Vogelsbergkreis an oder mit dem Coronavirus verstorben.

Ebenfalls getestet werde am Montag die Familie des jungen Mannes, darunter eine Schwester, die ebenfalls die Max-Eyth-Schule besuche. Auch ihre Klasse blieb am Freitag vorsorglich zu Hause, teilte der Vogelsbergkreis mit. (sec)

Lesen Sie hier: Vogelsberg meldet Zahl der aktiven Corona-Fälle - Quarantäne in Alsfelder Gemeinschaftsunterkunft aufgehoben Und: Vogelsbergkreis installiert eigenes Coronavirus-Testcenter - Diese Regeln gelten für Reiserückkehrer Sowie: Viele Neuinfektionen über Einreisende: Reiserückkehrer bringen Coronavirus in den Main-Kinzig-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren