Foto: Sigi Stock

Drei Tage Party in Ützhausener Bauwagen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

ÜTZHAUSEN - Süße wie herzhafte Leckereien, viel Spaß und eine Überraschung, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen beigeisterte: Drei Tage lang wurde bei traditionellen Bauwagenparty in Ützhausen gefeiert.

Das Fest lockte wie auch in den vergangenen Jahren eine große Anzahl von Besucher und Besucherinnen an. Der Samstag begann mit den beiden Herren von JM Prosound, die den Anwesenden kräftig einheizten. Der Sonntag wurde mit einem Festgottesdienst, gehalten von Pfarrer Peter Sachs, begonnen. Sein Thema der Predigt: die Geschichte vom verlorenen Sohn.

Nahtlos an den Gottesdienst schloss sich der Frühschoppen an. Die Musiker und Musikerinnen des Quecker Posaunenchores unterhielten dazu mit flotten Melodien. Zur Mittagszeit wurde ein Mittagsmenü serviert. Gespannt wurde auf dann die auf die große Überraschung gewartet. In einem extra dafür aufgestellten Zelt konnte in Schaum gebadet und nach Herzenslust getobt werden werden – sehr zur Freude der Kids. Aber auch manch großer Besucher sprang in den Pool hinein. Gestärkt wurde sich im Anschluss mit leckeren selbstgebackenen, süßen Kreationen. Der Sonntag, wie immer der Familientag des Festes, durfte sich ebenfalls über guten Zuspruch freuen.

Der dritte Tag, der Montag, begann mit dem traditionellen Feierabendschoppen. Gegen 19 Uhr zog ein bekannter Duft durch die Luft – leckeres Spanferkel wartete auf die hungrigen Mägen. Dazu wurde Starkbier serviert – ein gelungenes Duett. Mit den musikalischen Klängen von Alleinunterhalter Uwe Wiegand wurde die dreitägige Bauwagenparty beendet. / sigi

Das könnte Sie auch interessieren