Feuerwehrkamerad Ingo Diemer (rechts) wird vom stellvertretenden Wehrführer Klaus Jost zum Löschmeister befördert. Foto: sigi

Feuerwehr Unter-Schwarz blickte auf ruhiges Jahr 2013 zurück

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

UNTER-SCHWARZ - Ins Unter-Schwärzer Dorfgemeinschaftshaus waren am Wochenende die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Unter-Schwarz zu ihrer Jahreshauptversammlung eingeladen. Wehrführer und erster Vorsitzender Ingo Diemer begrüßte neben den aktiven und passiven Kameraden und Kameradinnen Ortsvorsteher Werner Schmidt.

An die Begrüßung schloss sich nahtlos das Verlesen des Protokolls der letztjährigen Jahreshauptversammlung von Schriftführer Alexander Alles an. Einen Einblick über die gesamten Aktivitäten des zurückliegenden Jahres 2013 folgte von Wehrführer Ingo Diemer. Darin waren die angesetzten Übungen, der Brandsicherheitsdienst zum jährlichen Fasching auf dem Richthof, die Planung und Durchführung des eigenen traditionellen Familienabends, die Unterstützhung der ADAC Hessen-Rallye Vogelsberg, der Besuch des Stadtfeuerwehrtages in Rimbach, die Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses der Feuerwehr Hartershausen, auch die Ausrichtung der Pfingstscheune zu finden. Zu den weiteren Aktivitäten gehörte der Besuch beim "Tag der offen Tür" der Stützpunktfeuerwehr, die Kassierung beim Trachtenfest, das gelungene Weinfest in Verbindung mit der Einweihung des neuen Dorfplatzes, der jährliche Kameradschaftsabend wurde im vergangenen Jahr mit dem gemeinsamen Besuch der Schlitzer Destillerie aufgepeppt. Betreffs der Einsatzabteilung nahmen die Kameraden/Kameradin Werner Hohmeier, Ingo Diemer, Kai Glotzbach, Jenny Jost, Dominik Bernhardt, Klaus Jost, Steffen Pflanz und Christopher Jost an der Anwenderschulung Digitalfunk teil.

Mit einer Abordnung wurde die Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes in Herbstein sowie die gemeinsame Jahreshauptversammlung aller Wehren in Pfordt besucht. Einsatztechnisch gab es für die Unter- Schwärzer Wehr im abgelaufenen Jahr 2013 eine Alarmierung. Am 20. September um 23.30 Uhr hieß es Feuer zwischen Langenschwarz und Unter-Schwarz. Ausgerückt wurde dazu mit acht Einsatzkräften. In der Reihenfolge der Tagesordnungspunkte kam Rechnerin Ria Jost zu Wort. Das Zahlenwerk der Ein- und Ausgaben wurden von ihr vorgelegt. Von den beiden Kassenprüfern Jürgen Dickert und Mario Stucki bekam sie eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt. Für das laufende Geschäftsjahr wurden von der Versammlung die beiden Kameraden Jürgen Dickert und Werner Muhl zu neuen Kassenprüfern gewählt.

Einstimmig wurde danach die anstehende Satzungsänderung angenommen. Ortsvorsteher Werner Schmidt dankte unter der Rubrik "Gäste haben das Wort" der Feuerwehr für ihre stete Einsatzbereitschaft. Dankesworte gab es auch für die Ausrichtung des sehr gelungenen und sehr gut besuchten Weinfestes im Rahmen der gleichzeitig durchgeführten Einweihung des neuen Dorfplatzes. Klaus Jost, stellvertretender Wehrführer, übermittelte die Grüße des erkrankten Stadtbrandinspektors Frank Göbel. Des Weiteren hatte Klaus Jost die ehrenvolle Aufgabe, Wehrführer Ingo Diemer auf Grund seiner Dienstzeit und erfolgreich absolvierten Lehrgängen zum Löschmeister zu befördern.

Unter Punkt "Verschiedenes" wurde sich u.a. mit den angesetzten Terminen für die Übungen, der Planung der Vereinsfahrt, dem Besuch des Stadtfeuerwehrtages in Fraurombach, der Rallye 2014 und der Durchführung des traditionellen Familienabends in 2015 befasst. Mit dem gemeinsamen Abendessen wurde die zügig durchgeführte Jahreshauptversammlung geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren