Das Vorstandstrio mit dem ersten Vorsitzenden René Burkard (Mitte), Rechnerin Michaela Althaus und Schriftführer Jürgen Suppes. / Foto: sigi

Führungsduo beim ACS-Förderverein bekam erneut das Vertrauen ausgesprochen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlitz - Egal, welche Steine der Verein bei welchem Event auch in den Weg gelegt bekam, sie wurden mit Engagement und unter Mithilfe aller Mitglieder, Freunde und Gönner aus dem Weg geräumt. Sei es bei der Rallye, Trachtenfest, Kart-Turnier etc. Der Verein sei stolz, so der erste Vorsitzende René Burkard, und gehe gut gestärkt in das Jahr 2016.

Von unserer Mitarbeiterin Sigi Stock Die Mitglieder des Vereins zur Förderung der gemeinnützigen Zwecke des Sportvereins Automobil-Club Schlitz 1970 e. V. im ADAC, kurz Förderverein im ACS, waren am Freitag zu ihrer Jahreshauptversammlung ins Clubheim auf der Zinn eingeladen. Die beiden zurückliegenden Veranstaltungen in 2015, so der erste Vorsitzende, waren für den Verein sehr stressig und jedes Mal eine Herausforderung. Zu nennen sei hier, immer genügend Personal für die beiden Events zu haben. Viele der Helfer und Helferinnen schoben Doppelschichten. Dies sei nicht selbstverständlich und müsse den Betreffenden hoch angerechnet werden. Neben all der Arbeit kam noch Ärgernis beim Trachtenfest zwecks nicht eingehaltener Zusagen dazu. Der Regen machte die Sache nicht gerade leicht. Deshalb gehe ein großes Dankeschön an alle Helfer, Sponsoren, Unterstützer, Förderer. Ihre Arbeit begann nicht direkt am Festbeginn, sondern bereits schon weit im Vorfeld. Ein Dank richtete Burkard auch an seine beiden Mitstreitern, den Vorstandskollegen Michaela Althaus und Jürgen Suppes. Auch der Stadt Schlitz wurde für das Zuverfügungstellen des Jugendhauses ein Dank zuteil. Bei aller Arbeit hatten Mann / Frau auch immer viel Spaß dabei. Bei den anstehenden Vorstandswahlen blieb alles beim Alten. Das Führungsduo mit dem ersten Vorsitzenden Rene Burkard und Rechnerin Michaela Althaus und nicht zu vergessen den im Amt befindlichen Schriftführer Jürgen Suppes werden für eine weitere Periode den Förderverein im ACS durch die Hochs und Tiefs führen.

Das könnte Sie auch interessieren