Zwei neue Kreisbrandmeister: Mario Henning (links) und Tony Michelis (Dritter von rechts) erhielten ihre Ernennungsurkunde. Hubert Helm nahm seine Urkunde zur Verlängerung, Christopher Schindler und Jan Malte Mühlenbeck ihre Bestellungen aus den Händen von Landrat Manfred Görig und Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland entgegen. Foto: Oliver Sander/Vogelsbergkreis.

Grebenhainer Henning und Lauterbacher Michelis neue Kreisbrandmeister

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Vogelsbergkreis - Zwei neue Kreisbrandmeister im Team der Gefahrenabwehr: Kurz vor Jahresende haben Mario Henning aus Grebenhain und Tony Michelis aus Lauterbach ihre Ernennungsurkunde zum Kreisbrandmeister entgegen genommen.

Landrat Manfred Görig: „Es ist gut, dass mit ihnen zwei erfahrene Führungskräfte unsere Gefahrenabwehr verstärken" Ab 2015 arbeiten die neuen Kreisbrandmeister für jeweils fünf Jahre in der Gefahrenabwehr. Für Henning wird der Arbeitsschwerpunkt im Katastrophenschutz liegen, bei Michelis wird die Einsatzplanung Schwerpunkt seiner Arbeit sein.

Görig und Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland hießen die neuen Kreisbrandmeister herzlich im Team der Gefahrenabwehr willkommen. Außerdem wurde Hubert Helm für weitere zwei Jahre zum stellvertretenden Kreisbrandinspektor ernannt. Jan Malte Mühlenbeck (Kreisjugendfeuerwehrwart) und Christopher Schindler (stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart) erhielten ihre Bestellung für deren neue Funktion.

Bei der Delegiertentagung der Kreisjugendfeuerwehr im Mai dieses Jahres wurden beide für fünf Jahre gewählt. Alle Ehrenbeamten verfügen über mehrjährige Erfahrung in ihrem Gebiet und absolvierten zahlreiche Ausbildungen zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben. / rsb

Das könnte Sie auch interessieren