Der Lkw-Unfall auf der A5 beschäftigt die Einsatzkräfte auch noch am Dienstag: Bei einem Überholmanöver eines Pkw war der Transporter von der Fahrbahn abgekommen und hatte tonnenweise Lebensmittel verloren.
+
Der Lkw-Unfall auf der A5 am Reiskirchener Dreieck beschäftigt die Einsatzkräfte auch noch am Dienstag: Bei einem Überholmanöver eines Pkw war der Transporter von der Fahrbahn abgekommen und hatte tonnenweise Lebensmittel verloren.

Polizei fahndet nach Unfallverursacher

Tonnenweise Lebensmittel auf Fahrbahn verteilt - Auffahrt bei A5 nach Lkw-Unfall weiterhin gesperrt

Ein Lkw-Unfall auf der A5 sorgt seit Montagabend für eine Sperrung der Zufahrt A480 am Reiskirchener Dreieck in Richtung Gießener Nordkreuz. Die Aufräumarbeiten werden laut Polizeiangaben noch bis in den Nachmittag andauern.

Reiskirchen (Kreis Gießen) - Nach dem Unfall mit einem Lastwagen auf der A5 dauern die Aufräumarbeiten voraussichtlich bis Dienstagnachmittag. So lange müsse die Zufahrt zur A480 am Reiskirchener Dreieck in Richtung Gießener Nordkreuz (Hessen) voraussichtlich noch vollgesperrt bleiben, sagte ein Sprecher der Polizei.

Ein Lastwagen war am Montagabend umgekippt, wobei mehrere Tonnen Lebensmittel auf die Fahrbahn gestürzt waren. Zudem floss Diesel in die Erde. Wie Reporter vor Ort berichten, wird nach Begutachtung der unteren Wasserbehörde das Erdreich aktuell noch abgetragen. Die im Auflieger verbliebenen Lebensmittel müssen zudem noch umgeladen werden. Der Sachschaden wurde auf rund 175.000 Euro geschätzt. Laut der Polizei gestalten sich die Bergungs- und Aufräumarbeiten aufwendig. (Lesen Sie hier: Transporter verliert Kran auf A7 - Kilometerlange Staus sind die Folge)

Hessen: Lkw-Unfall auf A5 - Auffahrt vollgesperrt - Tonnenweise Lebensmittel auf Fahrbahn

Neben der Behebung des Schadens beschäftigt die Polizei auch noch die Fahndung nach dem Verursacher des Unfalls. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Autofahrer den Lastwagen am Montagabend gegen 18.25 Uhr beim Überholen geschnitten. Dadurch geriet der 57-jährige Fahrer aus Sachsen beim Ausweichversuch ins Schleudern und kam rechts von der Fahrbahn ab. (Lesen Sie auch: Sattelzug stürzt von Kinzigtalbrücke - Fahrer tot aus dem Wrack geborgen)

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, um Hinweise. Gesucht wird nach einem dunklen Fahrzeug mit vermutlich ausländischem Kennzeichen. Die Hinweise nimmt die Autobahnpolizei unter der Nummer (06033) 70435010 entgegen. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren