Bei einem Auffahrunfall wurde eine Person schwer verletzt.
+
Bei einem Auffahrunfall wurde eine Person schwer verletzt.

Im Vogelsbergkreis

Auffahrunfall auf der A5: Fünf Fahrzeuge beteiligt - Eine Person schwer verletzt

Auf der A5 ist es am Dienstagmorgen zwischen Homberg (Ohm) und Grünberg zu einem schweren Auffahrunfall in Richtung Frankfurt gekommen. Dabei wurde eine Person schwer verletzt.

Homberg (Ohm) - Ein Lkw, der auf dem rechten Fahrstreifen der A5 zwischen Homberg (Ohm) und Grünberg im Vogelsberg fuhr, musste wenige Minuten vor 8 Uhr verkehrsbedingt stark abbremsen, berichten Reporter vor Ort.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe ein nachfolgender Lkw-Fahrer das nicht rechtzeitig bemerkt und habe versucht, nach links auszuweichen. Dabei touchierte er laut Reportern vor Ort ein auf der linken Fahrspur fahrendes Auto und prallte in das Heck von dem vor ihm haltenden Sattelzug.

Hessen: Auffahrunfall auf der A5 - Fünf Fahrzeuge beteiligt

„Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf einen weiteren, vor ihm stehenden Sattelzug gedrückt“, erklären die Reporter. Auch ein nachfolgendes Auto hätte nicht mehr ausweichen können und sei in die Unfallstelle geprallt. Der Fahrer des aufgefahrenen Lkws wurde im Führerhaus eingeklemmt. Die Feuerwehr habe den 47-Jährigen befreit, ein Rettungshubschrauber brachte den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, berichten die Reporter vor Ort außerdem.

Bei einem Auffahrunfall wurde eine Person schwer verletzt.

Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt ist aktuell weiter voll gesperrt. Der Verkehr staut sich über mehrere Kilometer vor der Unfallstelle. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren. Auch auf der A66 waren Polizei und Feuerwehr am Dienstagmorgen gefordert. Zwischen dem Langenselbolder Dreieck und dem Hanauer Kreuz ereignete sich ein schwerer Unfall, bei dem ein Lkw in ein Stau-Ende fuhr. Eine Person starb. (lea)

Das könnte Sie auch interessieren