Fotos: Philipp Weitzel, Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

Für das Hutzelfeuer: Diese Jugendwehren sammelten fleißig Weihnachtsbäume

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Vogelsberg/Kinzigtal - Rund 3000 Weihnachtsbäume haben am Samstag allein etwa 200 Mitglieder und Helfer der Jugendfeuerwehren aus Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis) sowie aus sieben Orten im Vogelsbergkreis eingesammelt. Etliche der ausgedienten Tannen werden später beim traditionellen Hutzelfeuer verbrannt.

In Katholisch-Willenroth waren neun Helfer dabei. / Foto: Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

Die Kerbersdorfer Jugendfeuerwehr mit elf Personen sammelte 75 Bäume ein. Die Jugendfeuerwehr Mernes war mit 15 Personen und 220 Bäumen fleißig am Sammeln. Die Jugendfeuerwehr Salmünster war mit 30 Leuten und sechs Teams in Salmünster und Hausen unterwegs und brachte 700 Bäume zum Brandplatz Münsterberg gebracht.

Mit dem Brandplatz (ein Helfer aus Huttengrund) und dem Küchenteam waren aus Salmünster insgesamt etwa 40 Personen an der Aktion beteiligt. Die Kinderfeuerwehr aus Alsberg wird die lokalen Weihnachtsbäume zusammen mit den „Großen“ am Samstag, 21. Januar, nachmittags einsammeln. Die „entschmückten“ Bäume müssen dafür bis 15 Uhr an der Straße liegen, teilte die Feuerwehr mit. / pw, sar, KN

Das könnte Sie auch interessieren