Foto: sb

70 Jahre im Dienst der Kunden: Friseursalon Laimann schließt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlitz - Kaum zählbar, die vielen Damen und Herren, die sich im Laufe der Jahre im Salon von Bernd und Renate Laimann ihren Kopf verschönern ließen.

Dafür wurde in den neuesten Frauen- und Modejournalen nach Ideen gesucht und auch mal abgeschaut. Frau wollte ja schließlich „in“ sein. Aber auch die Herren der Schöpfung lagen mit ihrem Haupthaar stets im Trend.

Seit dem Jahre 1950 ist der Name Laimann eine feste Größe im Friseurhandwerk. Hier eröffnete Vater Bernhard Laimann im Grund 9 den ersten Salon. Ein Umzug erfolgte 1958 im Grund 17. Bernhard Laimann erwarb hier das Haus vom „Backverein Obertor” und baute das Untergeschoss zu einem schmucken Friseurladen um. 1965 kam ein Damensalon hinzu. Sohn Bernd, der ebenfalls das Friseurhandwerk von der Pike auf gelernt hatte, übernahm in 1979 den Salon. Gemeinsam mit Gattin Renate (Friseurin) führten sie es bis heute.

Am 31. Dezember 2019 geht nun eine langjährige Ära zu Ende. 70 Jahre lang wurden Termine vereinbart, Haare geschnitten, getönt, geföhnt, Wasserwelle mit Lockenwickler und Dauerwellen gelegt, Kneten und Massieren der Kopfhaut, das Schneiden des Bartes und vieles mehr. Warten auf die Antwort: Wie hätten Sie es denn gerne dieses Mal? Nicht zu kurz kam jedes Mal die Antwort. Immer das Neueste wurde vom Friseurbesuch mit nach Hause gebracht.

70 Jahre Dienst am Kunden, viele Kunden und Kundinnen haben den Laimanns ununterbrochen bis heute die Treue gehalten und ihr Vertrauen geschenkt. Bernd und Renate Laimann sagen auf diesem Wege Dankeschön: „Ein bisschen Wehmut ist schon dabei. Viel Herzblut wurde in die Arbeit mit hineingelegt.“ Bernd und Renate Laimann wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020 sowie für die weitere Zukunft Gesundheit und Wohlergehen. / sigi

Das könnte Sie auch interessieren