Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. / Foto: privat

Jahresabschluss von Fraktion und Vorstand: SPD will stärkste politische Kraft im Schlitzerland werden

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

SCHLITZ - Die politische Arbeit in 2015 ist getan. Um auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen zu lassen, trafen sich die Fraktion und der Vorstand der SPD Schlitzerland kürzlich zum gemütlichen Jahresausklang.

Ralf Susemichel, Vorsitzender des Ortsvereins Schlitzerland der SPD, und Frank Döring, Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten im städtischen Parlament, dankten den anwesenden Kommunalpolitikern für das ehrenamtliche Engagement im zu Ende gehenden Jahr 2015. Sie nahmen das Zusammentreffen zum Anlass, die wichtigsten lokalen Ereignisse des Jahres noch einmal Revue passieren zu lassen.

Wie ein roter Faden zog sich dabei die Sorge um den Zustand der städtischen Finanzen durch ihre Ausführungen. Gemeinsamer Nenner war die Überzeugung: Ein „Weiter-so“ geht nicht mehr.

Frank Döring formulierte nicht zuletzt deshalb den Anspruch, dass die Sozialdemokraten im März 2016 die stärkste politische Kraft im Schlitzerland werden müssten. Sein Wunsch sei es, so stellte er abschließend fest, auch in Zukunft noch das städtische Schwimmbad besuchen und dabei ein Buch aus der städtischen Bücherei lesen zu können. / pm, SB

Das könnte Sie auch interessieren