Foto: Sigi Stock

Jahreshauptversammlung der Schlitzer Kinderkrebshilfe

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

SCHLITZ - Man kann nicht immer etwas Großes tun – aber gewiss etwas Gutes! Rückschau der Kinderkrebshilfe Schlitz.

Dank derer, die auch im abgelaufenen Jahr beziehungsweise Geschäftsjahr, die Kinderkrebshilfe Schlitz wieder mit ihren kleinen und großen Geldspenden unterstützten und auch Dank des unermüdlichen Engagement der Mitglieder inklusive des Vorstandes, wurde auch das Jahr 2015 wieder ein Erfolgsjahr mit einer sehenswerten Bilanz.

Die Mitglieder der Kinderkrebshilfe Schlitz trafen sich in der vergangenen Woche zu ihrer Jahreshauptversammlung im Clubraum des LMAH.

Nicht nur Spaß auf Sitzungen

Ihr erster Vorsitzender Dieter Hämmelmann kam in seiner Rückschau auf viele Einzelheiten zu sprechen. Der neue Vorstand arbeitet mittlerweile seit zwei Jahren erfolgreich zusammen. Im zurückliegenden Jahr wurden fünf Vorstandssitzungen abgehalten. Bei diesen Sitzungen hatten die Vorstandsmitglieder nicht nur Spaß, es wurden dabei auch ernste Themen abgewickelt.

Zu den verschiedenen Aktivitäten und auch Spenden zählte unter anderem das Benefizkonzert der Bundeswehr. Erwähnenswert auch der Benefizlauf der Schule, die Spende der Klasse 4d, die Teilnahme an der Vortour zur „Tour der Hoffnung“, das Herbstfest in Ützhausen, die Tour der Hoffnung selbst, die ergreifende Feierstunde zur Spendenverteilung wie immer am 1. Advent in Gießen, die Teilnahme am „Advent im Schloss“, auch erneut am Schlitzer Weihnachtsmarkt mit dem Verkauf von leckerem „Bambardino“ und „Kreativen Eigenarbeiten“, nicht zu vergessen die Entgegennahme von kleinen und großen Geldzuwendungen zur Unterstützung der Forschung für die an Krebs – oder Leukämie erkrankten Kinder.

Werben für den Burgenlauf

Insgesamt war man bei 16 Presseterminen vor Ort, dazu kamen13 Aktionstage mit der Beteiligung der Kinderkrebshilfe. Wenn man bedenkt – die Kinderkrebshilfe Schlitz hat nur 23 Vereinsmitglieder, ist das eine starke Leistung.

Bei der Vorschau für das Jahr 2016 steht natürlich der 4. Burgenlauf im Vordergrund. Hierzu wurde bereits ein erstes Vorbereitungstreffen abgehalten. Der Lauf findet am 11. September 2016 um 10.00Uhr im Schlosspark statt. Die Bambinis starten um 13.00 Uhr. Spiel und Spaß stehen hierbei im Vordergrund, deshalb wird auch für ein familienfreundliches Programm Sorge getragen. Mehr unter www.burgenlauf-schlitz.de Unter dem Motto „Verein stützt Verein“ werden in diesem Jahr die Vorstandsmitglieder erstmals bei der Rallye (15. / 16. April), für einen Abend beim Thekendienst mit Hand anlegen. Am 21. Mai findet in Fulda der Challange-Lauf statt. Hier wird genau wie am Strolchenlauf in Lauterbach am 29. Mai, die Werbetrommel für den eigenen Burgenlauf gerührt.

Tolle Summe überwiesen

Beim Kassenbericht von Max Bachmann und Kerstin Novy erfuhren die Anwesenden die Ein- und Ausgaben des Vereins. Monika Groh und Ulf Günzel, im Amt als Kassenprüfer, bescheinigten den beiden eine ordnungsgemäße Kassenführung. Der erste Vorsitzende Dieter Hämmelmann konnte dabei mit einem gewissen Stolz und einem Lächeln im Gesicht verkünden, dass Anfang März 2016 die tolle Summe von 29.700 Euro nach Gießen überwiesen werden konnte. Es ist der Verdienst von vielen Menschen mir ihren kleinen und großen Spenden. Für das laufende Geschäftsjahr wurden von den Versammlungsteilnehmern Monika Groh und Christian Janinicki zu neuen Kassenprüfern gewählt.

Unter Punkt „Verschiedenes“ gab es den Hinweis auf die Ausstellungseröffnung der Schreinerei Groh in Hutzdorf am Sonntag den 17. April 2016. Kaffee und Kuchen gehen hier zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Schlitz. / sigi

Das könnte Sie auch interessieren