Cengiz Kahraman hat 35 professionelle Filtermasken und einen 5-Liter-Kanister Händedesinfektionsmittel an das Krankenhaus Eichhof übergeben. / Foto: Eichhof

Kahraman Gebäudereinigung spendet Filter-Masken und Händedesinfektionsmittel

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

LAUTERBACH - 35 FFP-2 und -3-Masken und einen 5-Liter-Kanister Händedesinfektionsmittel spendete Cengiz Kahraman, Inhaber der gleichnamigen Gebäudereinigung in Lauterbach, an das Krankenhaus Eichhof.

Für den Firmenchef ist es eine selbstverständliche Geste der Solidarität.

Das Corona-Virus verlangt dem Gesundheitswesen alles ab.

Versorgungsengpässe werden insbesondere für Arztpraxen und Krankenhäuser zum bedrohlichen Szenario. Mit seiner Spende hat Cengiz Kahraman nach eigener Auskunft die notwendigen Materialien dahin gebracht, „wo sie am meisten gebraucht werden“.

Gut vorgesorgt

Der Inhaber der Lauterbacher Gebäudereinigung mit 110 Mitarbeitern hatte gut vorgesorgt und seinen Bedarf für das Jahr schon früh vorausschauend aufgestockt: „Daher konnte ich jetzt auch die professionellen Masken mit speziellen Filtern entbehren, die in normalen Zeiten zur Virenabwehr bei Ärzten und Zahnärzten zum Einsatz kommen.“

Verschiedene Filtermaterialien

Atemschutzmasken schützen unter anderem vor lungengängigen Viren, wie dem Corona-Virus SARS-CoV-2. Das Klassifizierungssystem unterteilt sich in drei FFP Klassen, das Kürzel FFP steht dabei für „filtering face piece“. Eine Atemschutzmaske bedeckt Nase und Mund und setzt sich zusammen aus verschiedenen Filtermaterialien und der Maske selbst.

„Überwältigt von der uneigennützigen Geste“

„Wir sind überwältigt von dieser uneigennützigen Geste des Zusammenhalts in einer echten Ausnahmesituation. Wir danken Herrn Kahraman sehr für die großzügige Spende, die er ohne einen wirtschaftlichen Nutzen getätigt hat.

Das ist bemerkenswert und zeugt von einer großen Verantwortung für unsere Gesellschaft“, lobt der Vorstand vom Eichhof Mathias Rauwolf, der wie auch das ärztliche und pflegerische Personal am Krankenhaus Eichhof dankbar für das zusätzliche Material ist. / rsb

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren