Rücksichtslose Verkehrsteilnehmer haben einen Feuerwehreinsatz auf der Autobahn 5 bei Alsfeld behindert.
+
Rücksichtslose Verkehrsteilnehmer haben einen Feuerwehreinsatz auf der Autobahn 5 bei Alsfeld behindert.

Keine Rettungsgasse

Brennender Wagen auf der Autobahn A5 - rücksichtslose Verkehrsteilnehmer behindern die Feuerwehr

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Keine Rettungsgasse: Rücksichtslose Auto- und Lastwagenfahrer haben am Mittwochabend einen Feuerwehreinsatz auf der Autobahn 5 bei Alsfeld im Vogelsbergkreis behindert.

Alsfeld - Auf einem Autobahnstück nahe der Rastanlage Berfa war ein Auto auf dem Weg in Richtung Frankfurt in Brand geraten. Die Ursache ist noch unklar. Der Fahrer des Fahrzeugs hatte einen Notruf abgesetzt, das Eintreffen der Einsatzkräfte verzögerte sich jedoch um Minuten.

„Die Feuerwehr musste sich durch etwa zwei Kilometer stockenden Verkehr förmlich kämpfen. Leider war von einer Rettungsgasse nichts zu sehen“, erklärte der Einsatzleiter der Feuerwehr, Carsten Schmidt. Er appellierte: „Bei Stau und stockendem Verkehr sofort eine Rettungsasse bilden, nicht erst wenn das blaue Blinklicht im Rückspiegel zu sehen ist.“

Fahrzeug war nicht mehr zu retten

Den eigentlichen Brand konnten die Alsfelder Feuerwehrleute rasch mit einem Rohr ablöschen. Dazu ging ein Feuerwehrtrupp mit Atemschutzgeräten vor. Der schnelle, jedoch mangels fehlender Rettungsgasse verspätete Löscheinsatz konnte das Fahrzeug nicht mehr retten.

Laut Polizei entstand am Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden. Verletzt wurde zum Glück aber niemand. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Alsfeld war mit insgesamt vier Einsatzfahrzeugen und 16 Einsatzkräften zur Hilfe geeilt. Für die Löscharbeiten musste die A5 kurzzeitig voll gesperrt werden.

Die Initiative „Runter vom Gas“ des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur sowie der Deutsche Verkehrssicherheitsrat haben erst vor wenigen Tagen ein neues Video zur Rettungsgasse veröffentlicht:

Die Initiative sensibilisiert mit emotionalen Ansprachen seit dem Jahr 2008 für Risiken im Straßenverkehr sowie eine Vielzahl von Unfallursachen und will damit für mehr Sicherheit auf deutschen Straßen sorgen.

pw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema