Foto: Frank Löw

Kerzenspitze abmontiert: Schlitz ist Superlativ erst einmal wieder für neun Monate los

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Schlitz - Schlitz ist sein Superlativ bis zum kommenden Advent wieder los: Die Spitze der höchsten Kerze der Welt wurde am Dienstag von Mitarbeitern der Rimbacher Firma Bäuml abmontiert. Die Schlitzerländer wissen, was das heißt: Der Sommer kann kommen.

Diese Kerze ist eigentlich ein Turm: In der Adventszeit verkleidet die Burgenstadt jedes Jahr den 36 Meter hohen Bergfried der Hinterburg mit rotem Tuch zur „größten Kerze der Welt“.

Sie verleiht dem Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz jedes Jahr ein besonderes Strahlen. Die Kerzeninstallation wird mit hunderten Glühbirnen zum Leuchten gebracht.

Die von der Freiwilligen Feuerwehr Schlitz präparierte Riesenkerze kommt alljährlich auf eine Gesamthöhe von 42 Metern. / bg, sar, dpa

Das könnte Sie auch interessieren