Die Ansicht des Hauses kleine Helden Michelsrombach
+
Die Ansicht des Hauses

Start am 26. September

Im Kinderhospiz in Michelsrombach werden Familienbegleiter geschult

Im Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden startet 26. September wieder eine neue Ausbildungsrunde zum ehrenamtlichen Familienbegleiter im Kinder- und Jugendhospizdienst.

Michelsrombach - Gemeinsam mit dem Zentrum für Kinder- und Jugendhospizarbeit für Familien aktiv werden, etwas an die Gesellschaft zurückgeben und Verantwortung für andere übernehmen – das sind die meist genannten Gründe von ehrenamtlichen Mitarbeitern im Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden, die sich für die Ausbildung entscheiden.

In der Ausbildung lernen die Absolventen den Umgang mit schwerstkranken oder lebensbegrenzt erkrankten Kindern und Jugendlichen, aber auch mit deren Umfeld. Sie bekommen Einblicke in mögliche Familiensysteme und über Trauerarbeit. Voraussetzung für die Ausbildung ist eine stabile Persönlichkeit und Bereitschaft, sich mit den Höhen und Tiefen des eigenen Lebensbogens auseinander zu setzen. Ein einwandfreies Führungszeugnis gehört ebenso dazu.

Nach der Ausbildung profitieren Ehrenamtliche von Vorträgen, Fortbildungen, Ausflügen und Festen und bekommen regelmäßigen Austausch und psychologische Unterstützung in der Supervision.

Am 26. September beginnt ein neuer Ausbildungszyklus. Es sind noch Plätze verfügbar. Interessenten sind herzlich eingeladen, sich im Sekretariat des Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden, unter (06652) 9829220, zu melden.

Lesen Sie hier: Am Klinikum Fulda gibt es ein neues Zentrum für Palliativmedizin.

Das könnte Sie auch interessieren