Wie war das denn damals? – Typisches Wohnzimmer aus den 50er Jahren. / Foto: privat

Kindheit und Jugend in den Fünfzigern

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

REGION - Abschaffung der Lebensmittelkarten, Volksaufstand am 17. Juni, Deutschland wird Fußball-Weltmeister, Königin Elisabeth II. wird gekrönt, Suez-Krise, Elvis kommt nach Deutschland. Beliebige Schlagworte aus den Fünfzigerjahren, die entweder aus der eigenen Erinnerung, aus Büchern oder Fernsehdokumentationen bekannt und präsent sind.

Was aber hat das Leben der Kinder und Jugendlichen, der jungen Erwachsenen, in diesem bewegten Jahrzehnt in der Region Oberhessen bestimmt? Was waren das für Ereignisse, an die die Menschen noch heute denken, Ereignisse, die wahrscheinlich in keiner Dokumentation erwähnt werden? Ereignisse, von denen die Oberhessen der Meinung sind, dass sie es wert sind, bewahrt zu werden, weil sie für Sie selbst eine große Bedeutung haben oder gar stellvertretend für eine Epoche stehen. Und da ist es ganz gleich, ob es sich um die großen Dinge des Lebens handelt oder um – scheinbare – Nebensächlichkeiten. Das können flüchtige, aber bleibende Erinnerungsfetzen sein, Kochrezepte, Buch- und Filmtitel, Stimmungen, Emotionen – auf den Punkt gebracht, brauchen das auch nur vier, fünf Sätze zu sein, je nachdem.

Die OVAG sucht noch weitere Zeitzeugen für ein Buch, das zum nächsten Weihnachten erscheinen soll: "Jugend und Kindheit in Oberhessen in den Fünfzigerjahren". Die Zeitzeugen sollen ihre Erinnerungen aufschreiben, schildern, was ihnen im Gedächtnis geblieben ist, schreiben, was ihnen womöglich gerade beim Lesen dieser Zeilen eingefallen ist. Schreiben, über was diejenigen noch heute lachen, staunen oder weinen können – und andere an ihren Erinnerungen teilhaben lassen wollen. Falls noch Fotos oder Schriftstücke zu den Erinnerungen bereit liegen, sind diese für das Buch ebenso willkommen.

Einsendungen unter dem Stichwort "Fünfziger" an die ovag Energie AG, Andreas Matlé, Hanauer Straße 9-13 in 61169 Friedberg oder per E-Mail an andreas.matle@ovag-engergie.de

Einsendeschluss ist der 29. Mai 2014. / rsb

Das könnte Sie auch interessieren