Foto: Sigi Stock

Klärwerk Schlitz öffnete seine Türen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hutzdorf - Wie funktioniert eigentlich ein Klärwerk? Das konnten Interessierte in Schlitz rausfinden. Frank Jahn, Technischer Leiter, und Abwassermeister Florian Kraft standen Rede und Antwort. Dazu gab es eine Führung.

Gleich zu Beginn weilte auch Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer auf dem Gelände des Klärwerks und ließ es sich nicht nehmen, selbst die Fragen nach Kosten, Umbau, Verwendung und Arbeitsweise zu beantworten. Bis dato, so Schäfer, wurden über 5 Millionen Euro in Reparaturen und neue Technik investiert.

Das Klärwerk Schlitz-Hutzdorf wurde 1980 für rund 14.000 Einwohner konzipiert. In der Kläranlage werden die Abwässer der Kernstadt Schlitz sowie der Stadtteile Hutzdorf, Sandlofs, Fraurombach, Pfordt, Bernshausen, Nieder-Stoll und Ützhausen behandelt und gereinigt.

Die Stadtverwaltung Schlitz sucht derzeit einen Auszubildenden als Fachkraft für Abwasser. Die Lehrzeit beträgt drei Jahre. Als Schulabschluss ist die Mittlere Reife gefragt. Wer sich bewirbt, sollte sich für Naturwissenschaften interessieren. / sigi

Das könnte Sie auch interessieren