Bei Rodemers wachsen die Kürbisse in/an den Bäumen. Der große Kürbis im Vordergrund hing ebenfalls daran. Er wurde bereits vorsorglich wegen seines Gewichts geerntet.
+
Bei Rodemers wachsen die Kürbisse in/an den Bäumen. Der große Kürbis im Vordergrund hing ebenfalls daran. Er wurde bereits vorsorglich wegen seines Gewichts geerntet.

Ranken schlängelten sich Baum hoch

Kürbisse wachsen im Vogelsbergkreis an den Bäumen - Ernte mit der Leiter

Wenn man vor den Sträuchern und Bäumen in Rodemers Garten steht (Hutzdorfer Straße) schaut man ungläubig in die Höhe. In den Bäumen wachsen Kürbisse! 

Sandlofs - Sie haben richtig gelesen! Wir kennen es ja, dass Kürbisse sich mit ihren Ranken am Boden entlang räkeln. Bei Familie Helmut Rodemer ist es anders. Das Gewächs hat mal ganz normal in einer Ecke des Gartens angefangen. Die wachsenden Ranken schlängelten sich dann in dem angrenzenden Zaun und Sträuchern entlang bis in die obersten Äste der Sträucher/Bäume.

Nun werden die gelben prallen Ergebnisse mit der Leiter geerntet. Auch gegenüber, im angrenzenden Nachbars Garten Schmidt-Döring, ist es das Gleiche. Bis dato haben Rodemers sechs große Kürbisse geerntet. Verarbeitet zu Kürbiscremesuppe, so die Hausfrau, munden diese vorzüglich. An sämtlichen Ecken, vor und hinter dem Haus, in Kübeln und Kästen, werden die Besucher von blühenden Blumen und Stauden angelächelt. Es ist ein wahre Pracht. Der sogenannte „grüne Daumen” ist hier nicht zu übersehen. Ein Hingucker steht in der Hofeinfahrt – der Bananenbaum. Dessen Blüte zieht jeden magisch an. (sigi)

Lesen Sie hier: Orange, rund und lecker: Kürbissuppe ist ein echter Resteverwerter

Das könnte Sie auch interessieren