Adventsfeier in Pfordt / Foto: Anke Schlosser

Kurzweilige Adventfeier der Pfordter Vereine in der „Dorfschern"

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

PFORDT - Am Sonntag fand in der Pfordter Dorfschern die gemeinsame Adventfeier der Pfordter Vereine statt. Ortsvorsteher Willy Kreutzer bedankte sich bei den ausrichtenden Vereinen, dem Chor „Alles im Takt", der Freiwilligen Feuerwehr, dem FSV Pfordt sowie dem Kulturverein, der auch schon für die Organisation des Nikolausabends verantwortlich war.

Stadtrat Norbert Schäfer überbrachte die Grüße der Stadt Schlitz. Er verdeutlichte, wie wichtig diese Veranstaltungen aus Sicht der Stadt seien und die Stadt Schlitz diese im Behördendeutsch freiwillige Leistung genannte städtische Zuwendung gerne erbringen würde. Nur so könne man bürgerschaftliches Engagement in den Orten fördern und unterstützen.

Der Chor sorgte mit ihren Liedbeiträgen für vorweihnachtliche Stimmung. Pfarrer Jürgen Seng wies in seinem Grußwort auf die Bedeutung der Liebe für die Menschen hin, auf die Bedeutung des geliebt Werdens wie des Liebe Schenkens. Musikalisch umrahmten den Adventnachmittag die Musikschüler von Susanne Behounek, die ihre weihnachtlichen Musikstücke dem großen Publikum souverän vortrugen.

Nele Stein und Nina Pfeifroth sorgten für Heiterkeit mit ihrem Sketch „Der Untermieter", den sie mit Sandra Stein und Anke Schlosser einstudiert hatten. Den Abschluss des gut 90 minütigen Programms übernahm der Pfordter Zirkus Baldoni, der mit seiner Jonglage die Zuschauer in Staunen versetzte. Und zu guter letzt sorgte Clown Jeff für gute Laune unter den Gästen des Nachmittages. So klang der Nachmittag dann bei leckeren selbstgebackenen Kuchen und einer guten Tasse Kaffee aus. / Asr

Das könnte Sie auch interessieren