Symbolfoto: Jan Woitas/dpa

Nicht angepasste Geschwindigkeit – Lastwagen prallt in zwei Autos

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Lauterbach/Schwalmtal - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagvormittag auf der B 254 zwischen Schwalmtal und Lauterbach-Reuters ereignet. Dabei wurden zwei Frauen schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war die Bundesstraße zur Unfallzeit – etwa 9.20 Uhr – schneeglatt. Eine 42-Jährige aus Alsfeld sowie eine 63-Jährige aus dem Vogelsbergkreis fuhren mit ihren Fahrzeugen die B 254 aus Richtung Schwalmtal nach Lauterbach.

Zwischen der Abfahrt zur Bastwalddeponie und dem Ortsteil Reuters mussten beide Frauen laut den Beamten ihre Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten. Dort wurden wohl Bergungsarbeiten zu einem vorangegangenen Unfall durchgeführt.

Ein 35-jähriger Lastwagenfahrer aus Bad Kissingen, der sich hinter den beiden Fahrzeugen befand, erkannte die Situation offensichtlich zu spät. Er fuhr auf die beiden haltenden Fahrzeuge vor ihm auf. Als Unfallursache geht die Polizei davon aus, dass der 35-jährige mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn unterwegs war.

Bei dem Zusammenstoß wurde die 42-Jährige in ihrem Seat-Alhambra sowie die 63-Jährige in ihrem Hyundai leicht verletzt. Sie wurden zur ambulanten Behandlung ins Eichhofkrankenhaus verbracht. Der 35-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt.

In Folge des Unfalls lief bei dem Lastwagen Dieselkraftstoff aus, der durch die Feuerwehr Lauterbach gebunden wurde. Aufgrund der zunächst unklaren Unfalllage waren zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz, wie die Polizei mitteilt. Die Bundesstraße war für einen kurzen Zeitraum voll gesperrt und danach, bis zum Abschluss der Bergungsmaßnahmen des Lastwagens um 13 Uhr nur einseitig befahrbar. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 80.000 Euro. / lio

Das könnte Sie auch interessieren